16. Ausgabe des Schul-Tanz-Treffs

Fromme_Beach_TatjanaJentschPhotography-45

Kein Wettbewerb – wie immer: Auch bei der 16. Ausgabe des Schul-Tanz-Treffs geht es allein um die Faszination des Tanzes. Die Teilnehmer sollen erleben können, was und wie andere tanzen, wie sie ihre Choreographien präsentieren.

Am Montag, 7., und Dienstag, 8. April, können alle weiterführenden Schulen des Kreises Warendorf und Umgebung das in der Fritz-Winter-Gesamtschule tun. Alle Tanzarten (Jazzdance, HipHop, Tanztheater, Musical, Bauchtanz oder anderes) sind willkommen und gern gesehen, ob mit „Choreos“, ob im (Sport-)Unterricht oder in einer AG entstanden.

Der erste Tag gehört ganz den Kleinen – da sind kreisweit die Grundschulen gefragt. Tags darauf, am Dienstag, 8. April, treten dann die Größeren auf. Von 10.30 bis 15 Uhr ist volles Programm angesagt. „Die Vorführungen sind zwischen 10.30 und 12.45 Uhr geplant“, zählt Initiatorin Anke Gutsche auf, die selbst seit Kindertagen vom Phänomen Tanz nicht loskommt. „Danach kann jeder, der möchte, an einem der vier Tanzworkshops teilnehmen.“

Die Dozenten sind dieses Jahr: Yvonne Laudon, Köln. Der Quirl mit den Korkenzieherlocken liebt es: tanzen, tanzen, tanzen. Bei der 15. Auflage des SST im Jahr 2013 hat sie die Kids durch ihre energetische Art angesteckt. Der Schweiß floss, wenn die Choreographin ihre Schrittsequenzen zeigte.

Neu: Daniel Fromme. Der Wuppertaler ist HipHopper, der unter anderem in New York den Tanz der Straße erlernte. Er gibt in Kursen sein Wissen und das tief lodernde Feuer für den Tanz weiter, hat schon für Jeanette Biedermann getanzt, bei Mario Barth, bei Doom….

Jeannine Güth von der gleichnamigen Tanzschule aus Hamm lehrt ihre Workshopteilnehmer alles über Zumba, die Freude an der Bewegung zu lateinamerikanischen Rhythmen in der Kombination mit Fitnesstraining haben.

Auch Waldemar Bartel (Tanzschule Ingrid Warendorf) lebt den HipHop. Der Tanzlehrer in Ausbildung (ADTV) kann Shuffle, Jumpstyle, Crip Walk, Electric Boogaloo, Popping, Locking……

 

Anke Gutsche freut sich auf die 2014er-Schul-Tanz-Tage. „Wenn man überlegt, dass diese Reihe jetzt schon ins 16. Jahr geht, zeigt das: Tanz ist ohne Zeit. Er entwickelt sich stetig weiter. Die Begeisterung der teilnehmenden Klassen und Lehrer ist jedes Mal Ansporn für das nächste Mal.“ Das wissen auch die Sponsoren. Die Sparkasse Münsterland Ost, die Firmen Heitkamm, Ostendorf und Krain unterstützen die Reihe ebenso wie die Stadt Ahlen.

Die Anmeldeformulare gehen den Schulen noch im März zu.