Bei Aylin Fleuter stimmt die Chemie

Aylin Fleuter gehört zu den NRW-weit 30 besten Teilnehmern des Chemie-Schülerwettbewerbs „Chemie – die stimmt!“. Am 20. März nimmt sie an der Landesrunde teil und kann sich dort für die Regionalrunde qualifizieren.

Aylin Fleuter ist Schülerin der Jahrgangsstufe 10 der Fritz-Winter-Gesamtschule und interessiert sich in besonderem Maße für chemische Prozesse und Zusammenhänge. Deshalb nimmt sie auch bereits seit zwei Jahren regelmäßig an Chemie-Wettbewerben teil. In den bisherigen Runden  hat sie sich dem hohen Anforderungsniveau der Aufgaben mit Inhalten der gymnasialen Oberstufe und der Universität immer stärker stellen können. Der jetzige Erfolg kommt also nicht unerwartet und basiert auf Fleiß und Können. Die Aufgaben der ersten Runde konnte Aylin innerhalb von etwa zwei Monaten zu Hause eigenständig bearbeiten.

Bei der Durchsicht der Aufgaben fiel ihrem Chemielehrer René Poloczek direkt auf, dass Aylin viele Aufgaben trotz der Komplexität umfassend gelöst hatte. Sein Fazit: „Ich habe nicht mit so einem großen Erfolg gerechnet. Für mich ist er aber auch eine Bestätigung dafür, dass sich Gesamtschulen nicht verstecken müssen, wenn es um die Förderung und Ausbildung talentierter Schülerinnen und Schüler geht.“