Bibelnacht gut besucht

Schon einer alten Tradition folgend, wurde wieder eine Bibelnacht an der Fritz-Winter-Gesamtschule angeboten. Eingeladen waren Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die abends zur Schule kamen und die verschiedenen Angebote nutzten.

Unter dem Motto „Glauben ist cool“ folgten sie den Fußspuren in unterschiedliche Räume und setzten sich in ein Skriptorium um einmal wie die Mönche zu schreiben, zogen Kerzen, bastelten verschiedene christliche Symbole, besuchten den Gebets- oder Taizéraum oder nahmen am Quiz „Wer wird Biblionär“ teil. Besonders für Eltern war eine Ausstellung mit Museumskoffern oder die Lesung Herrn Hans-Jürgen Zachers „Vern – Ich suchte einen Zeitzeugen und fand einen Freund“ interessant.

Die Mensa öffnete für zwei Stunden, sodass man auch zu Abend essen konnte, für Schüler gab es zusätzlich das „Schülercafé“ und einige Schülerinnen aus der gymnasialen Oberstufe verkauften Waffeln.

Insgesamt also ein vielfältiges Angebot für Groß und Klein.

Zum Abschluss kamen alle noch einmal im Forum zusammen und beendeten den Abend u. a. mit Gesängen aus Taizé und natürlich der Auslosung der Gewinner des Quiz „Wer wird Biblionär“, die mit jeweils zwei Kinokarten nach Hause gingen.

Birgit Beckmannshagen, Religionslehrerin und Koordinatorin des Angebots resümierte: „Insgesamt ein gelungener Abend. Die Fachschaft Religion hat ein attraktives Angebot aufgestellt und mit der Besucherzahl von gut 100 Peronen waren wir sehr zufrieden.“