Corona-Infos,  Schulleben

Corona UPDATE

Liebe Eltern,

das Schulministerium des Landes NRW hat am Mittwoch mitgeteilt, dass es bis mindestens Ende Januar keinen Präsenzunterricht geben wird. Am Donnnerstag haben mich die Informationen in einer Mail erreicht.
Demnach sind alle Eltern aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. 

Ab Montag 11. Januar 2021 werden alle Schüler*innen der Fritz-Winter-Gesamtschule im Distanzlernen beschult. Über weitere Details werden Sie → hier  informiert.

Es wird auch eine Notbetreuung geben:

Die Fritz-Winter-Gesamtschule bietet ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schüler*innen der Klassen 5 und 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (das Anmeldeformular finden Sie → hier). Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichtszeitraums statt.

Während des Betreuungsangebotes findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schüler*innen, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schüler*innen nehmen – auch wenn sie sich in der Schule befinden – am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil.

Die MSB-Coronamail mit Datum vom 07.01.2021 können Sie → hier ← nachlesen.

Die Zeit bleibt herausfordernd.
Bleiben Sie dennoch zuversichtlich!

Viele Grüße
Alois Brinkkötter
(08.01. um 14:00 Uhr)