Deutsche Meisterschaften der Jugendimker– Schulimker der Fritz-Winter-Gesamtschule sind dabei

wettberwerb

Durch eine hervorragende Leistung haben die Schulimker der Fritz-Winter-Gesamtschule, Philipp Sumpmann und Moritz Schulte, die nächste Runde der internationalen Jugendimker-Olympiade erreicht. Im Mai treffen sie nun in der nächsten Runde in Ludwigshafen auf nationale Konkurrenz.

Beim Vorauswahlwettbewerb des Imkerverbandes Westfalen-Lippe in Bergkamen stellten die beiden Achtklässler ihr theoretisches und praktisches Können unter Beweis. Dort mussten sie in Einzelprüfungen jeweils Aufgaben zur Imkerpraxis, Anatomie der Honigbiene, Honiggewinnung und –bewertung sowie zu Nahrungspflanzen der Honigbiene lösen. Beide Schüler sind seit 2013 in der Bienen-AG der Schule und bewirtschaften seit letztem Sommer unter Anleitung des AG-Leiters René Poloczek ihr eigenes Bienenvolk. Trotz der insgesamt sehr anspruchsvollen Aufgabenstellungen des Wettbewerbs, mit der selbst erfahrene Imkerinnen und Imker teils ihre Probleme hätten, erreichten beide in der Einzelbewertung den zweiten Platz. Gemeinsam mit der Gewinnerin, einer Dortmunder Schülerin, vertreten sie damit alle Schulimkergruppen im Verbandsgebiet beim bundesweiten Wettbewerb in Ludwigshafen. Sollten sie dort als Sieger hervorgehen, treffen sie im Finale in der Slowakei auf internationale Konkurrenz.