Deutsche Vizemeister der Jugendimker kommen von der Fritz-Winter-Gesamtschule

vizemeister

Bei den deutschen Meisterschaften der Jugendimker in Ludwigshafen haben die Schulimker der Fritz-Winter-Gesamtschule, Philipp Sumpmann und Moritz Schulte, mit einer hervorragenden Leistung den zweiten Platz erreicht. Dabei setzten sie sich auch gegen einige zuvor als Favoriten gehandelten Teams durch.

Wie auch schon beim vorherigen Auswahlwettbewerb des Imkerverbandes Westfalen-Lippe mussten die beiden Achtklässler ihr theoretisches und praktisches Können unter Beweis stellen. Ergänzt wurde das Team hierbei in Ludwigshafen von Charlotte März, die von einem Dortmunder Gymnasium stammt. Bei bestem Wetter durchliefen die einzelnen Teams in einer Parkanlage die einzelnen Stationen. Dort mussten sie in Einzelprüfungen jeweils Aufgaben zur Imkerpraxis, Anatomie der Honigbiene, Honiggewinnung und –bewertung sowie zu Nahrungspflanzen der Honigbiene lösen. Aber auch ihr handwerkliches Geschick wurde beim Bau von Holzrähmchen, Bienenwachskerzen und Mittelwänden aus Wachs von kritischen Schiedsrichtern bewertet.

2015-05-02 15.36.58

Insgesamt nahmen fünf Teams aus ganz Deutschland an dem Wettbewerb teil. Mit 401 Punkten lag das Team aus NRW mit zwei Punkten Rückstand nur denkbar knapp hinter den diesjährigen Gewinnern aus Baden-Württemberg.

Für den Studienrat und Leiter der Bienen-AG René Poloczek und auch die Schüler war dieses Ergebnis ein großartiger Erfolg. Sie haben zum ersten Mal teilgenommen und gehören mit ihren 13 und 14 Jahren zu den Jüngeren. So zählen neben dem zweiten Platz vor allem auch die neuen Erfahrungen mit der Imkerei, aber auch der Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmergruppen.