Deutschunterricht im Theater

Bildschirmfoto 2014-01-17 um 21.46.12

Ein Klassiker im Deutschunterricht in der gymnasialen Oberstufe auf dem Weg zum Abitur lautet „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller. Der Deutsch Grundkurs des 12. Jahrgangs der Fritz-Winter-Gesamtschule von Deutschlehrer Daniel Gödde wollte sich dieses Stück auch auf der Bühne ansehen.

An einem Freitagabend machten sich also 17 Schülerinnen und Schüler mit ihrem Lehrer mit der Bahn auf nach Dortmund, denn im dortigen Schauspielhaus sollte dieser Klassiker aufgeführt werden. Die Vorstellung war ausverkauft, denn diese Aufführung findet natürlich eine sehr große Nachfrage bei vielen Schulen, da das Stück ein Thema auf dem Weg zur Erlangung des Abiturs ist.

Die Aufführung dauerte insgesamt 2 Stunden und 15 Minuten und sie bestach durch ihre professionellen Darsteller, die ausgewählten Kostüme und das bewegliche Bühnenbild. Die Sprache wurde komplett aus dem Original von Schiller übernommen, was auch von den Schülerinnen und Schülern positiv bewertet wurde.

Insgesamt fiel das Fazit dieser Verlagerung des „normalen“ Deutschunterrichts in ein Theater positiv aus, denn diese szenische Inszenierung des Stückes verhalf den Jugendlichen doch sehr zu einem besseren Verständnis des Inhalts.