Diplom für gute Sprachkenntnisse

Acht Schülerinnen und Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule können jetzt ihren Lebenslauf mit einem Sprachdiplom Französisch bereichern. Die Zehntklässler überzeugten die Prüfer des „Institut Francais“ und haben nun ein DELF-Diplom.

DELF steht dabei für „Diplôme d’études en langue francaise“. „Das Zertifikat ist das einzige vom französischen Bildungsministerium anerkannte Sprachdiplom für Französisch als Fremdsprache mit internationaler Gültigkeit“, erklärt Französischlehrerin Hildegard Mees. Hierfür wird eine zentrale schriftliche Prüfung sowie eine von Muttersprachlern durchgeführte mündliche Prüfung abgelegt.

Dieses Sprachendiplom, das nicht nur einen Vorteil fürs Studieren im französisch- sprachigen Ausland bietet, kann auch bei der Vergabe von Stipendien vorteilhaft sein. Und das Training der bei DELF verwendeten Aufgabenformate bietet eine gute Grundlage für die Klausurvorbereitung in allen modernen Fremdsprachen.

An der Fritz-Winter-Gesamtschule, die zertifizierte Europaschule ist,  gelten Fremdsprachenkenntnisse als eine Schlüsselqualifikation für Bildungserfolg. Durch das Diplom mit dem Siegel des französischen Bildungsministeriums wird Jan Berkemeier, Anastasia Bleicher, Lino Demjanow, Emily Ertug, Kilian Kentzler, Joey Stenzel, Anna Szafranski und Leonie Unruh nun bestätigt, dass sie über gute Sprachkenntnisse verfügen.