Dritter Platz beim Landesfinale

Landesfinale Handball Mädchen WK III

Den dritten Platz beim Landesfinale erreichte die Mädchen-Handballmannschaft der Fritz-Winter-Gesamtschule. Beim Turnier in Gummersbach schlugen sich die Ahlener Mädchen gegen starke Gegnerinnen – unter anderem aus Handball-Internaten – mehr als achtbar.

Betreut von den Sportlehrern Oliver Reicke und Robert Kasten musste das Team der Fritz-Winter-Gesamtschule im ersten Spiel gegen das Lindengymnasium Gummersbach antreten. „Unsere Mädchen kamen gut ins Turnier“, berichtet Oliver Reicke. Dabei waren die Gummersbacherinnen mit dem Erstliga-Profi Andreas Heyme auf der Trainerbank prominent besetzt. Dennoch gab’s einen klaren 17:11 Sieg.

Chancenlos waren die Ahlenerinnen dagegen im zweiten Spiel gegen das Besselgymnasium Minden. Mit 10:19 wurde das Spiel verloren. Im Spiel gegen das Helene-Lange-Gymnasium Dortmund führten die Ahlenerinnen zur Pause bereits 7:3, vergaben dann aber viele Chancen. Schließlich retteten sie aber einen 10:9 Sieg über die Zeit.

Spannend lief das letzte Spiel gegen die Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule Solingen nur bis zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnten sich die Solingerinnen schnell absetzen, so dass die Trainer die Möglichkeit nutzten, auch die Spielerinnen aufs Feld zu schicken, die bislang noch keinen Einsatz hatten. Mit 8:15 fiel die Niederlage dann etwas deutlicher aus.

In der Endabrechnung belegte die Fritz-Winter-Gesamtschule damit hinter den Mädchen aus Minden und Solingen den dritten Platz.

Das Trainer-Duo Reicke/Kasten war anschließend zufrieden: „Die Mädchen haben hier vier gute Spiele gezeigt und sich gegen Mannschaften, die mit Handball-Bundesligisten zusammenarbeiten, gut behaupten können.“