Engagierte Gesamtschullehrer gehen in den Ruhestand

fwg_2014_verabschideungen

Beim traditionellen Grillen am letzten Schultag vor den Sommerferien verabschiedete das Kollegium der Fritz-Winter-Gesamtschule ihre beiden langjährigen Weggefährten Jochen Nartschick und Werner Vanoni.

Der Deutsch- und Mathematiklehrer Werner Vanoni war 18 Jahre an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig und stets als Klassenlehrer ein bei den Schülerinnen und Schülern beliebter Lehrer, der den Ruf hatte, besonders gut erklären zu können, was bei Mathematiklehrern nicht selbstverständlich ist. Er liebt seinen Beruf so sehr, dass er gern noch um das ein oder andere Jahr verlängert hätte. Dem widersprach jedoch die Bezirks-regierung Münster.

Ganze 25 Jahre lang war Jochen Nartschick als Mathematik- und Sportlehrer tätig an der Fritz-Winter-Gesamtschule. In den letzten Jahren hat er als Klassenlehrer zusammen mit Claudia Buchartowski eine Kunst.Klasse! begleitet. Sechs Jahre lang war er als Abteilungsleiter für die Jahrgangsstufen 9 und 10 verantwortliches Schulleitungsmitglied. In seinen Mathematik-Leistungskursen (dort besonders) genoss er den Ruf, seine Schülerinnen und Schüler hervorragend auf das Abitur vorbereiten zu können.

Beide verbindet die große Leidenschaft für das Fach Mathematik, beide waren ausgebildete Gymnasiallehrer und haben den Wechsel zur Gesamtschule stets als große persönliche und berufliche Bereicherung empfunden.

Natürlich hatte sich das Kollegium einiges einfallen lassen zur Verabschiedung der beiden engagierten Pädagogen. So durfte Werner Vanoni sich beim Spiel „Wer wird Millionär?“ an viele Details aus seiner Schulgeschichte erinnern. Und als Telefonjoker überraschten ihn ehemalige Schülerinnen und Schüler.

Verabschiedet wurden an diesem letzten Schultag auch noch Jennifer Fugmann und Daniel Goorman. Während beide nach 5 Jahren Tätigkeit an der Fritz-Winter-Gesamt-schule mehr Zeit für ihre Familie haben und deshalb den täglichen Weg zur Arbeit verkürzen möchten, wechselt Jennifer Fugmann zur Sekundarschule in Roxel und Daniel Goorman ins nördliche Niedersachsen zur Alexander-von-Humboldt-Schule in Wittmund. Beiden wünschte der Schulleiter Alois Brinkkötter viel Erfolg am neuen Arbeitsplatz.

Auch die Sozialpädagogin Nina Ferenschild, die die letzten zwei Jahre ein Glücksfall für die Schülerinnen und Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule war, wurde verabschiedet. Sie geht zurück in ihre Heimat, ins Rheinland, wo sie eine feste Stelle gefunden hat.

Miriam Dietrich war erst seit Beginn des Schuljahres an der Schule, hat zuletzt eine Vertretungsstelle gehabt und nun im Rahmen des allgemeinen Bewerbungsverfahrens eine Stelle in der Nähe von Arnsberg gefunden.

Für Ersatz der verabschiedeten Kolleginnen und Kollegen hat die Fritz-Winter-Gesamt-schule bereits gesorgt. „Alle ausgeschriebenen Stellen konnten mit Wunschkandidaten besetzt werden“, so der Schulleiter, der nach dem offiziellen Teil das Büfett für eröffnet erklärte.