Fachpersonal des St. Franziskus-Hospitals informierte über Kinder mit Diabetes in der Schule

fwg_presse_diabetes

Um mehr Sicherheit im Umgang mit erkrankten Kindern zu bekommen, sind Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulsanitäterinnen und –sanitäter der Fritz-Winter-Gesamtschule im Rahmen einer Informationsveranstaltung von Frau Kristin Tegtmeyer vom St. Franziskus-Hospital umfangreich informiert worden.

Der Fritz-Winter-Gesamtschule ist es wichtig, dass Kinder, die an einer Diabeteserkrankung leiden, ebenso aufwachsen und zur Schule gehen können wie andere Kinder auch. Eine solche chronische Erkrankung ist jedoch mit einer Umstellung im Alltag verbunden die in der Regel auch den schulischen Bereich betrifft. Kindern mit Diabetes fehlt Insulin. Regelmäßig muss der Blutzuckerspiegel gemessen werden und Insulin mit einem Pen, einer Spritze oder Pumpe zugeführt werden. Hinzu kommt eine jeweils abgestimmte Ernährung.

Über all diese Zusammenhänge und die damit verbundenen Anforderungen an dem pädagogischen Personal informierten sich Lehrerinnen und Lehrer, ebenso Mitschülerinnen und Mitschüler. Und es ging auch ins Detail: Was ist beim Sport zu beachten? Was muss bei Ausflügen und Klassenfahrten beachtet werden? Wie erkenne ich eine Unter- oder Über-zuckerung? Wie sind die jeweiligen Erste-Hilfe-Maßnahmen?

Frau Kristin Tegtmeyer vom St. Franziskus-Hospitals stand Rede und Antwort und gab ausgesprochen hilfreiche Hinweise.

Aktuell werden an der Fritz-Winter-Gesamtschule mit allen Eltern erkrankter Kinder individuelle Absprachen in einen schulischen Info-Bogen eingetragen. Dieser Bogen umfasst alle Erkrankungen, die ggf. medizinische Hilfsmaßnahmen erforderlich machen oder zu einer Notfallsituation führen könnten.

„In Kooperation mit Eltern, betroffenen Schülerinnen oder Schülern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Diabeteseinrichtungen, Lehrerinnen und Lehrern, Schulsanitäterinnen und

-sanitätern, kann den Kindern eine normale Schulzeit zusammen mit anderen Mädchen und Jungen ermöglicht werden“, so Birgit Beckmannshagen, Koordinatorin Schulsanitätsdienst.