Fit für die Sporthochschule

IMG_5941

Die Sportklasse der Jahrgangsstufe 9 der Fritz-Winter-Gesamtschule hat sich intensiv mit einem Thema beschäftigt, das in ihrem Unterricht bislang nur eine Nebenrolle spielte: Klassisches Gerätturnen. In einer zweimonatigen Kooperation mit dem TV Einigkeit Ahlen lernten die Jugendlichen neue Turnübungen an Reck, Barren, Ringen, Trampolin und Sprungtisch kennen.

Die beiden Trainer Heidi Schüsseler und Martin Klabunde überzeugten die Schülerinnen und Schüler von der ersten Einheit an. Selbst die zurückhaltenden Jungen waren nach dem ersten Training hochmotiviert. Nicht nur die Tatsache, dass die Fortschritte an den Geräten riesig waren, ließ die Begeisterung steigen. Die Trainer stellten von Anfang an in Aussicht, dass die Sportler nach der Kooperation den Turn-Aufnahmetest an der Sporthochschule Köln bewältigen können.

 

Dessen Prüfungsaufgaben konnten fast alle nach dem ein oder anderen Muskelkater lösen. So blieb noch Zeit, um über sich hinaus zu wachsen. „Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht, als ich gesehen habe, wie viele meiner Schüler einen Handstützüberschlag am Sprungtisch gezeigt haben. Das war schon spektakulär!“, berichtet Klassenlehrer Benjamin Fibi. Mindestens genauso spektakulär waren die waghalsigen Sprünge auf dem Trampolin oder die Vorführungen von Mailin Heumann. Die engagierte Schülerin und Leistungsturnerin aus der Klasse 9.3 hat die Kooperation als Expertin begleitet und die Klasse immer wieder mit ihren Turnübungen begeistert.

 

Die Zusammenarbeit hat allen Beteiligten so viel Spaß gemacht, dass man in Kontakt bleibt. Im Januar soll es ein weiteres Treffen geben, dann beim TV Einigkeit Ahlen.