Früher Schnee lockt auf die Postwiese

2017 Postwiese 1

Schon Tradition ist an der Fritz-Winter-Gesamtschule die Ski- und Rodelfahrt der Sportklassen zur Postwiese in Neuastenberg. Erstmals fand die Fahrt indes vor den Weihnachtsferien statt. Die Schneelage im Sauerland war einfach zu gut, um in Ahlen Unterricht nach Plan zu machen.

130 Schülerinnen und Schüler aus den Sportklassen machten sich auf den Weg ins Hochsauerland. Immerhin fast 100 Schülerinnen und Schüler stiegen auf Ski, während sich der Rest dem Rodelhang anvertraute. „Glücklicherweise waren auch genug erfahrene Lehrer mit dabei, die die Skikurse für die Anfänger übernehmen konnten“, berichtet Ines Reicke, die als Sportlehrerin der Sportklasse Jahrgang 5 die Fahrt organisierte. „Wir hatten super Schneeverhältnisse und weil das Skigebiet erst am Wochenende eröffnet hatte, auch keine Wartezeiten an den Liften.“

2017 Postwiese

Die guten Bedingungen schlugen sich auch auf die Lernerfolge durch. „Viele von den Anfängern sind nach einer halben Stunde die erste blaue Piste gefahren und haben dann den Ankerlift gemeistert“, berichtet Ines Reicke. Sie hatte sich angesichts des Schneeberichts ganz kurzfristig an die Planung gemacht und war anschließend froh darüber, dass alle Schülerinnen und Schüler nach einem langen Schneetag wieder heil in Ahlen ankamen – etwa wie Marie Starke aus der Sportklasse der 5.6: „Es hat Megaspaß gemacht, war super anstrengend, hat erst nicht so geklappt, aber zum Schluss habe ich noch eine Abfahrt geschafft, juchhuuu!”

Kurz nach den Weihnachtsferien steht bereits das nächste Ski-Abenteuer der Fritz-Winter-Gesamtschule auf dem Plan. Dann fahren über 70 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 und 8 in die Alpen, nach St. Jakob im Defereggental.