Ganz neue Erfahrungen beim Floorball

floorball_koop_2018

„Mein Ball und ich“ hieß es jetzt in der Sport.Klasse! 5 der Fritz-Winter-Gesamtschule. Beim Floorball, hierzulande auch als Unihockey bekannt, ging es um Passen, Schießen und natürlich auch die richtigen Spielzüge. Mit Sebastian Wenning, Spielertrainer beim Zweitligisten BSV Roxel, hatten die Jungen und Mädchen dabei einen kompetenten Experten für ihre ersten Floorball-Erfahrungen an der Seite.

Angepasst an die junge Lerngruppe ging es in den ersten Sportstunden der Kooperation zwischen Verein und Schule in mehreren Stationsbetrieben und kleineren Spielen immer wieder um die Grundtechniken wie Passen und Schießen. Zum Ende der Reihe spielten die Kinder dann mehr und lernten einige technische und taktische Spielzüge. Besonders die Spielsituationen konnten die Schülerinnen und Schüler oft schon gut umsetzten, denn viele kommen von einer Ballsportart und haben schon einen guten Blick für den Spielverlauf.

Sebastian Wenning, der auch schon die Sport.Klasse! 10 mit Floorball bekannt gemacht hatte, zog auch deshalb ein positives Fazit: „Ich habe sehr engagierte Schülerinnen und Schüler kennengelernt, die sich super weiterentwickelt haben. Einige könnten wir in der Jugend gut zur Unterstützung der Sportart gebrauchen!“. Auch die Sportlehrer Andy Kölzer und Ines Reicke konnten viele Anregungen aus der Kooperation ziehen. „Sebastian Wenning hat das toll mit den Schülern gemacht. Ich habe auch eine ganze Menge dazugelernt. In Zukunft wird diese Sportart bestimmt auch mal als Thema in meinem Sportunterricht auftauchen“, meinte etwa Ines Reicke. Ihr Schüler Maxim brachte sein Floorball-Erlebnis so auf den Punkt: „Ich konnte vorher nur passen, jetzt kann ich auch schießen. Das Spielen hat am meisten Spaß gemacht!“