Griffiger Neuschnee für die Anfänger

fwg_skifahrt_2017

Auf drei Dinge ist bei der Skifahrt der Fritz-Winter-Gesamtschule auch in diesem Jahr Verlass: Auf den Pisten liegt Neuschnee, am Himmel strahlt die Sonne und die Temperaturen sind eisig kalt. 69 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule sind in dieser Woche in St. Jakob im Defereggental in Osttirol unterwegs.

Betreut werden die Jungen und Mädchen aus den Jahrgängen 7 und 8 in Österreich von sieben Lehrerinnen und Lehrern sowie zwei Studentinnen. Fahrtenleiter Oliver Reicke freut sich vor allem über die fast 30 Zentimeter Neuschnee in den letzten Tagen. „Griffige Pisten sind zum Lernen natürlich viel vorteilhafter.“

Für die Gesamtschule ist es bereits die fünfte Fahrt nach St. Jakob in das Skigebiet Brunnalm. Oliver Reicke: „Das Skigebiet ist sehr übersichtlich und mit seinen Pisten für Anfänger besonders gut geeignet. Auch der Skibus hält direkt vor unserer Unterkunft, dem „Posthof“.“

Nach dem täglichen Skikurs für die verschiedenen Gruppen – von den Anfängern bis zu den Fortgeschrittenen – bleiben die 13- bis 15-Jährigen weiter in Aktion. Bei Zimmerolympiade, Kegeln, Karaoke oder einem Wettbewerb im Schneeskulpturenbau soll keine Langeweile aufkommen.

Am Samstag treten die Skifahrerinnen und Skifahrer der Gesamtschule die Rückreise nach Ahlen an.