Handballer bestehen Zwischenprüfung

Die Handball-Mannschaften der Fritz-Winter-Gesamtschule haben zu Jahresbeginn ihre erste Zwischenprüfung bestanden. Nach erfolgreich überstandener Kreismeisterschaft kurz vor den Weihnachtsferien standen jetzt beim Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ die Stadtmeister aus Münster als Gegner auf dem Feld.

 Den deutlichsten Sieg fuhr dabei in der Handballhalle des Ahlener Leistungszentrums die Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse III der Jahrgänge 2005 bis 2008 ein. Gegen das Freiherr-vom-Stein Gymnasium Münster gewannen die Ahlener Mädchen überdeutlich mit 34:14.

In derselben Altersklasse machten es die Jungen etwas spannender. Letztlich setzte sich aber das Team der Fritz-Winter-Gesamtschule mit 26:22 gegen die Gegner des Johann-Conrad-Schlaun-Gymnasiums durch.

Nachdem sie sich bei der Kreismeisterschaft nur nach Verlängerung den Titel sichern konnte, ließ  die Jungen-Mannschaft der Gesamtschule in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2003 bis 2006) jetzt nichts anbrennen. Gegen das Geschwister-Scholl-Gymnasium stand es nach dem Ende der regulären Spielzeit 29:23.

Sportlehrer und Mannschaftsbetreuer Oliver Reicke war nach dem Turnier natürlich sehr zufrieden: „Trotz vieler Ausfälle durch Verletzung und Krankheit konnten alle unsere Mannschaften auf ganzer Linie überzeugen.“

Durch ihre Siege gegen die Münsteraner Stadtmeister haben sich alle drei Mannschaften für die Meisterschaften auf der Ebene des Regierungsbezirks Münster qualifiziert. Während die Mädchenmannschaft am Dienstag, 21. Januar, in Bottrop antreten muss, steht der Termin für die beiden Jugendmannschaften noch nicht fest.