Lernen von den Profis fürs Abitur

fwg_volleyball_lk_01

Das Motto für die Schülerinnen und Schüler des Sport-Leistungskurses der 12. Jahrgangsstufe der Fritz-Winter-Gesamtschule beim Besuch des Volleyball Bundesligaspiels der Damen des USC Münster gegen den deutschen Meister Dresdner SC lautete: Lernen von den Profis.

Der Sportlehrer Daniel Gödde hat dieses außerunterrichtliche Vorhaben initiiert und organisiert, da für die Schülerinnen und Schüler das Rückschlagspiel Volleyball ein Prüfungsgebiet im Abitur lauten wird. Und da es bekanntlich nicht schaden kann, sich von den Profis etwas abzuschauen, haben sich am Sonntag, den 18. Oktober, 20 volleyballinteressierte Jugendliche von Ahlen auf den Weg nach Münster gemacht.

fwg_volleyball_lk_02

Den Schülerinnen und Schülern wurde an diesem Tag ein echter Volleyballleckerbissen geboten, denn gleich am 1. Spieltag der Bundesligasaison empfing der deutsche Rekordmeister den amtierenden Meister aus Sachsen in der Halle Berg Fidel. Zudem boten knapp 2100 Zuschauer eine tolle Kulisse und die Stimmung war grandios. Leider konnten die Zuschauer die Heimmannschaft nicht zu einem Sieg klatschen, aber dennoch sahen die Volleyballnovizen aus Ahlen ein sehr gutes Bundesligaspiel und nach knapp 2-stündiger Spielzeit stand am Ende eine knappe 1:3 Niederlage für den Gastgeber auf der Anzeigetafel.

fwg_volleyball_lk_03

Dennoch konnten die Schüler aus diesem Spiel wichtige Lehren, wie zum Beispiel beim Spielaufbau, bei der Aufstellung auf dem Feld sowie beim Angriffs- und Verteidigungsspiel, für ihre unterrichtliche Praxis gewinnen. Ein Schüler war besonders angetan von dem Erlebten: „Lassen Sie uns mal gegen die spielen!“ Bis dieses allerdings passiert, müssen dann doch noch einige Volleyballeinheiten in der Friedrich-Ebert-Halle gemacht werden. Aber hochmotiviert ist nun der ganze Leistungskurs. Und alle Schülerinnen und Schüler, die immerhin einen freien Sonntag geopfert haben, freuen sich aufs Abitur.