Letzter Schultag mit Verabschiedung von fünf Lehrkräften

verbschiedung_2017

Nach der Abschlussfeier des Jahrgangs 10 und den Abiturfeierlichkeiten hieß es nun auch für fünf Lehrerinnen und Lehrer der Fritz-Winter-Gesamtschule Abschied zu nehmen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden Gabriele Saager und Ellen Großerichter sowie Jenni Bürger, Birgit Kownatzki und Christian König vom Schulleiter Alois Brinkkötter, dem Lehrerrat und den Teamsprechern verabschiedet. Die Schülerinnen und Schüler hatten dies bereits in den letzten Unterrichtsstunden des Tages getan.

Nach 16 Jahren Gesamtschularbeit geht Gabriele Saager in den wohlverdienten Ruhestand. Sie hatte die heut so rar gewordenen Fächer Informatik und Chemie vertreten und zudem auch Mathematik unterrichtet. Ihre fachlichen Angebote, die sie mit großer Begeisterung vertrat, waren stets eine Bereicherung für die gymnasiale Oberstufe.

Ellen Großerichter hat 12 Jahren lang die Fächer Englisch und Geschichte unterrichtet und soeben ihre Klasse 10 entlassen. Auch sie startet nach den Sommerferien in den wohlverdienten Ruhestand. Als Klassenlehrerin, aber auch als Fachlehrerin, war sie bei ihren Schülerinnen und Schülern immer sehr beliebt.

Vom Schulleiter Alois Brinkkötter wurden am letzten Schultag aber nicht nur Kolleginnen in den Ruhestand entlassen, sondern auch drei Lehrkräfte verabschiedet, die ihre in Ahlen erworbenen Kompetenzen demnächst anderen Schulen zur Verfügung stellen. So wechselt Jenni Bürger mit den Fächern Deutsch, Sozialwissenschaften, Englisch und Darstellen und Gestalten an die Gesamtschule Münster-Mitte. Birgit Kownatzki, mit den Fächern Deutsch und Sport, unterrichtet demnächst an der Sekundarschule in Telgte und Christian König, mit den Fächern Mathematik und Evangelische Religionslehre, geht zur Gesamtschule nach Gronau. Sie alle gehen schweren Herzens. Jenni Bürger formulierte es so: „Ich kann demnächst mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Das ist ein Gewinn. Verloren habe ich aber das beste Kollegium, das ich mir vorstellen kann.“