Parisfahrt 2014

IMG_7277

Zum Abschluss der gemeinsamen Zeit am Ende der Klasse 10 unternahm auch in diesem Jahr der Französischkurs der Fritz-Winter-Gesamtschule die traditionelle Studienfahrt nach Paris.

Die Fremdsprache Französisch wählen die Schülerinnen und Schüler in der Fritz-Winter-Gesamtschule am Ende der Jahrgangsstufe 5 und belegen sie dann fünf Jahre lang, womit sie die Pflichtbindung der zweiten Fremdsprache für das Abitur bereits vor Eintritt in die gymnasiale Oberstufe komplett abgedeckt haben. Ein krönender Abschluss dieser fünf Jahre ist also mehr als verdient und so hieß es in der vergangenen Woche: Wir fahren nach Paris!

Gleich am ersten Abend zog der wie ein Diamant funkelnde Eiffelturm die Gruppe in seinen Bann. Einige Schüler erklommen die ersten beiden Etagen zu Fuß, andere ließen es sich nicht nehmen, die grandiose Aussicht von der Turmspitze aus zu genießen.

Am nächsten Tag hieß es: Auf zum Triumphbogen und wieder Treppensteigen. Die Aussicht von oben auf die sternförmig angelegten Prachtstraßen und auf das grüne Leben auf den Dächern von Paris entschädigte für alle Anstrengungen.

Die Champs-Elysées, die Tuileriengärten, der Louvre, die Seine, Sacré Coeur und Place du Tertre… all den Orten, aus dem Lehrwerk wohl bekannt, wurde in drei Tagen Leben eingehaucht. Die im Unterricht vorbereiteten Referate zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten waren vor Ort plötzlich so richtig interessant. Und für alle war eines sicher: Wir kommen wieder! Beim nächsten Mal aber wohl eher nicht mit den im Unterricht vorbereiteten Referaten.