Positive Bilanz der Rückenschule

rueckenschule

Viel investiert in das Rückgrat ihrer Schülerinnen und Schüler hat in den letzten beiden Jahren die Fritz-Winter-Gesamtschule. Das Projekt „Alle Kinder in die Rückenschule“ erweiterte das Konzept der Gesundheitsprävention in der Schule um einen weiteren Baustein. Bei einer kleinen Feier blickten die Gesamtschule und ihr Kooperationspartner, das Ahlener Therapiezentrums Schroer und Grönefeld, auf das Projekt zurück.

„Kinder lernen besser und sind insgesamt zufriedener in Schulen, die Bewegung in verschiedenen Bereichen gezielt fördern“, wertete Claudia Buchartowski, Didaktische Leiterin der Gesamtschule, die Rückenschule als ein Beitrag für eine bessere Schul- und Lernkultur.

In insgesamt drei Kurseinheiten pro Klasse standen Kräftigungs- und Dehnungsübungen, aber auch Aufbau und Funktion der Wirbelsäule auf dem Programm. Damit die Schülerinnen und Schüler den Alltagsnutzen der Rückenschule erleben, wurden mit Fragebögen zu Beginn die Tagesabläufe der Schüler analysiert. So mussten nicht wenige Schülerinnen und Schüler bei den Übungsstunden in der Turnhalle sich erst einmal herantasten, um entspannt sowie beide Beine gleichmäßig belastend zu stehen. Als ganz persönliches Ergebnis folgten selbstgestellte „Hausaufgaben“ zur Verbesserung der persönlichen Haltung. „Unser Ziel war, den Schülerinnen und Schülern schon früh ein Körpergefühl zu vermitteln, sie auf die Wichtigkeit von Bewegung aufmerksam zu machen und ihnen einige Grundsätze der Anatomie kennen zu lernen“, erklärt Carola Grönefeld vom Therapiezentrum Schroer und Gröenefeld.

„Unser Förderverein und erhaltene Preisgelder sind in dieses Projekt geflossen. Die Schüler haben auch einen Eigenanteil dazu beigetragen. Fortgesetzt wird die Rückenschule in den Sportstunden, als fester Baustein im schuleigenen Curriculum.“, so Schulleiter Alois Brinkkötter, der dieses Kooperationsprojekt mit dem Gesundheitszentrum Schroer und Grönefeld als ein ausgesprochen erfolgreiches Vorhaben beschreibt. Die Fritz-Winter-Gesamtschule kooperiere im Netzwerk der BuG-Schulen und habe sich das Thema Gesundheit auf die Fahnen geschrieben.