Putten und Chippen faszinieren Sport.Klasse 10

20170331_134056

Karierte Hosen und Golftaschen könnten demnächst die Schulkleidung an der Fritz-Winter-Gesamtschule ergänzen. Denn bei den Schülerinnen und Schülern der Sport.Klasse 10 kommt die Kooperation mit dem Golfclub Stahlberg im Lippetal so gut an, dass einige jetzt sogar die Lizenz zum selbstständigen Spiel, die Platzreife, anstreben.

Auf den Weg gebracht haben die Kooperation Ines Reicke, Sport- und Klassenlehrerin der Sport.Klasse 10, und Clubmanagerin Amelie Bernsdorf. Die ist voll des Lobes über die Gesamtschülerinnen und –schüler: „Das ist seit langem die erste Kooperation mit einer Schule und wir sind begeistert, wie gut es geklappt hat.“ Finanziell unterstützt wird das Projekt übrigens vom Golfverband.

Bevor die Sport.Klasse zum Golfplatz fuhr, kam Trainer Peter Wiethoff erst einmal in die Schule. „Die erste Übungseinheit fand im Klassenraum statt. Neben allgemeinen Infos über den Golfsport und den Golfclub ging es auch um Kleidung, Etikette und Klischees wie etwa die karierten Hosen“, berichtet Ines Reicke. Anschließend folgten drei Einheiten in der Sporthalle. Mit einem „Snaggolf-Set“, also Schlägern, die speziell für den Innenbereich gedacht sind, übten die Schülerinnen Putten und Chippen.

20170331_134744kopie

Sieben Einheiten auf dem Golfplatz folgten, die meisten auf der Trainingsbahn für die langen Abschläge, der Driving Range. Bei der letzten Trainingseinheit ging es dann auch auf den eigentlichen Golfplatz zu einer kleinen Runde über zwei, drei Bahnen.

Trainer und Golfschulleiter Peter Wiethoff arbeitete zum ersten Mal mit Schülern in diesem Alter und war ganz angetan von der Sport.Klasse: „Die Schülerinnen und Schüler sind koordinativ richtig gut drauf, sie zeigten schnelle und gute Ergebnisse. Hoffentlich gibt es eine weitere Kooperation mit der Fritz-Winter-Gesamtschule.“

Und während Schülerin Alina Wiese jetzt weiß, dass „Golfen anstrengender ist als ich dachte“, freut sich Sportlehrerin Ines Reicke über den Erfolg der Kooperation in ihrer Klasse: „Wirklich alle Schülerinnen und Schüler sind total begeistert von dieser Sportart. Einige haben sogar gefragt, ob sie noch ihre Platzreife machen können.“