Schulsanitäter agieren perfekt

Löschzugführer Jens Schüsseler von der Ahlener Feuerwehr überbrachte am Donnerstagmittag seinen besonderen Dank an den Schulsanitätsdienst der Fritz-Winter-Gesamtschule.

Hintergrund war die Verletzung eines Schülers während der Mittagspause auf dem Schulhof am vergangenen Montag. Da die Verletzung mit einer blutenden Wunde verbunden war, wurden sofort die Schulsanitäter benachrichtigt, die perfekt ausgerüstet die Erstversorgung übernahmen und dann entschieden haben, dass ein Notarztwagen gerufen werden sollte.

Vom Arzt dieses Einsatzwagens gelangte dann das Lob für die Erstversorgung durch die Schulsanitäter  an Jens Schüssler, der es nun persönlich den beteiligten Schülerinnen und Schülern überbrachte. Dabei lobte er die Schulsanitäter nicht nur für ihr vorbildliches  Handeln, sondern auch für ihre kommunikative Kompetenz in der konkreten Situation. Einfühlsam seien sie auf das Unfallopfer eingegangen und hätten dem Notarzt alle notwendigen Informationen perfekt übergeben können. „Ihr habt einen tollen Job gemacht. Kompliment!“, fasste Jens Schüsseler Dank und Lob kurz und knapp zusammen.

Gemeinsam mit den drei Schülern Leonie Possmann, Aylin Lempert und John Schreiber sowie der zuständigen Lehrerin Birgit Beckmannshagen wurde dann auch der Schulsanitätsraum in Augenschein genommen und über die Ausbildung vor Ort und an einem Wochenende in Winterberg gesprochen. Dabei wurden zukünftige Möglichkeiten der Zusammenarbeit ins Auge gefasst.