Sprachreise nach Südengland

London Bus

Von Muttersprachlern lernen zu können, ist ein zentrales Motiv bei Sprachreisen. Natürlich geht es auch um Abwechslung. Die Fritz-Winter-Gesamtschule geht dabei neue Wege: Erstmals können im Jahr 2016 Schüler und Familienmitglieder gemeinsam eine mehrtägige Fahrt unternehmen. 69 Anmeldungen hatte Hanns-Joachim Kraus innerhalb weniger Tage nach einem gut besuchten Informationsabend allein von der Ahlener Schule auf dem Block. Kraus ist Lehrer am Pascal-Gymnasium in Münster und leidenschaftlicher Organisator solcher Aufenthalte.

Kinder der Jahrgangsstufe 5 werden also nächstes Jahr erstmals nach England reisen. Eine weitere Besonderheit: Sie kommen – begleitet von mindestens einem volljährigen Familienmitglied, egal ob Geschwister, Onkel, Oma oder Mutter – in südenglischen Gastfamilien unter. Whitstabel und Herne Bay liegen nahe Canterbury. „Für die Schüler ist das ein wesentlich intensiveres Erleben. Mentalität und Sprache in Familien zu erleben, schafft mehr Nähe“, so Schulleiter Alois Brinkkötter, „außerdem ist die Atmosphäre mit einem vertrauten Verwandten gleich von Anfang an entspannter.“

Hanns-Joachim Kraus FWG

Das neue Modell schärft zudem das Profil als Europaschule. Durch dieses jüngst erworbene Zertifikat dokumentiert die Gesamtschule ihre Verpflichtung zum europäischen Gedanken. Die Vermittlung von Wissen über Kultur und Sprache europäischer Völker ist in ihrem Programm verankert. Insgesamt 480 Plätze besetzt England-Fan Hanns-Joachim Kraus mit seinen Reisen, die zu verschiedenen Jahreszeiten angeboten werden. Für Kinder und Erwachsene gibt es vor Ort jeweils an ihren unterschiedlichen Interessen orientierte Angebote.