Talentschulbewerbung mit Schwerpunkt MINT

Die Schulkonferenz der Fritz-Winter-Gesamtschule hat am Montagabend als oberstes Mitwirkungsgremium der Schule einstimmig für die Bewerbung um die Teilnahme am NRW-Schulversuch Talentschule votiert. Dazu soll der Schwerpunkt MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu einem weiteren Profil der Ahlener Gesamtschule entwickelt werden.

Das Thema Talentschule ist vor einigen Wochen bereits intensiv im Lehrerkollegium diskutiert worden. Auch die Elternschaft hat sich damit beschäftigt. Stets hat es breite Zustimmung in den Mitwirkungsgremien gegeben. Der Schulkonferenzbeschluss ebnet nun den weiteren Weg der Antragstellung, die gemeinsam mit dem Schulträger erfolgt. Da die Stadt Ahlen ihre Unterstützung bereits zugesagt hat, geht es nun an die konkrete Ausgestaltung der Antragsunterlagen.

Die NRW-Landesregierung hat das Vorhaben Talentschule auf den Weg gebracht um im Rahmen eines Schulversuches Schülerinnen und Schülern in benachteiligten Sozialräumen verbesserte Rahmenbedingungen zu gewähren und so die Zahl der Bildungsabschlüsse zu erhöhen.

Der Südosten Ahlens ist ein anerkannt benachteiligter Sozialraum und Standort der Fritz-Winter-Gesamtschule, die sich deshalb berechtigte Hoffnungen macht mit ihrer Bewerbung zum Zuge zu kommen – wohlwissend, dass in ganz NRW nur 45 allgemeinbildende Schulen mit Sekundarstufe I für die Teilnahme am Schulversuch ausgewählt werden.

Unabhängig vom Ausgang des Bewerbungsverfahrens arbeitet die Fritz-Winter-Gesamtschule an einem MINT-Profil. Nach den guten Erfahrungen mit der Sport- und der Kunstklasse sowie den bilingualen Modulen in der Fremdsprache Englisch wird es ab dem nächsten Schuljahr auch ein besonderes MINT-Angebot mit zwei bis drei Stunden Unterricht von Klasse 5 bis Klasse 10 geben. „Dazu werden die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die digitale Welt intensiv nutzen und Tablets zur Verfügung haben“, so der Schulleiter Alois Brinkkötter, der gute Chancen für die Verwirklichung einer derartigen Investition sieht.