Tennis-Jungs der Fritz-Winter-Gesamtschule machen es den Mädchen nach: Kreismeister!

fwg_tennismeister_2014

Die Tennis Jungenmannschaft der Fritz-Winter-Gesamtschule hat sich die Mädchen als Vorbild genommen und ebenfalls den Kreismeistertitel gewonnen. Unter Leitung von Sportlehrer Daniel Gödde ging dieser Titel im Wettkampfbereich III (2000-2003) ebenfalls an die Gesamtschule.

Noah Fitzon, Luke Bornemann, Phil Tönspeterotto, Ron Schlenker und Tore Burg spielten ebenso wie die Mädchenmannschaft eine Woche zuvor auf der Tennisanlage von Blau-Weiß Ahlen gegen das St. Michael Gymnasium aus Ahlen und das Kopernikus Gymnasium aus Neubeckum.

Im ersten Spiel des Tages liefen Noah Fitzon, Luke Bornemann, Phil Tönspeterotto und Ron Schlenker gegen das St. Michael Gymnasium auf. Nach vier Einzelpartien stand ein ungefährdeter 4-0 Sieg zu Buche und es fehlte nun nur noch ein Sieg gegen die Gäste aus Neubeckum, um sich Kreismeister nennen zu dürfen.

Im zweiten Spiel wurde Tore Burg durch Ron Schlenker ersetzte, damit jeder Schüler mindestens ein Einzel spielen konnte. Die Gesamtschüler waren in diesem Spiel ihren Kontrahenten noch deutlicher überlegen als im ersten Spiel, sodass erneut ein klarer 4-0 Sieg auf den Punktzetteln notiert wurde.

„Mit dieser Mannschaft ist noch weitaus mehr zu erreichen, denn alle sind noch sehr jung, aber spielen schon längerfristig in Vereinen. Gegen den Sieger aus dem Kreis Coesfeld können wir uns durchaus etwas ausrechnen, wenn es um den Bezirksmeistertitel gehen wird“, fasste ein sehr zufriedener Sportlehrer Daniel Gödde den Tennistag zusammen.