Tennismädchen gewinnen die Bronzemedaille

fwg_tennis_maedchen_2016

Bei der Endrunde des Regierungsbezirks Münster hat die Schulmannschaft der Mädchen der Fritz-Winter-Gesamtschule den 3. Platz belegt. Im Spiel gegen das Adalbert-Stifter-Gymnasium aus Castrop-Rauxel gab es leider eine 1:3-Niederlage.

Kelly-Ann Lohmann, Charlotte Gummich, Deike Burg und Nike Scheffler hatten sich zuvor durch den Gewinn des Kreismeistertitels für diese Endrunde in Bocholt qualifiziert. Insgesamt nahmen vier Schulmannschaften aus den Städten Bocholt, Castrop-Rauxel, Rheine und Ahlen teil.

Der Modus der Endrunde sah vor, dass zuerst zwei Halbfinalspiele ausgetragen werden und im Anschluss daran die beiden Sieger den Teilnehmer für die Landesmeisterschaften ermitteln. Die vier Ahlener Schülerinnen bekamen dann das Adalbert-Stifter-Gymnasium aus Castrop-Rauxel als Gegner zugelost.

Charlotte Gummich, Deike Burg und Nike Scheffler zeigten gutes Tennis und bewiesen, dass sie sich zurecht für diese Endrunde qualifiziert hatten. An diesem Tage waren ihre Gegnerinnen aber meist etwas druckvoller und machten in den entscheidenden Situationen keine leichten Fehler. Die drei Einzelsiege gingen an die Gegner aus Castrop-Rauxel. Kelly-Ann Lohmann kämpfte im Spitzeneinzel dann aber grandios um den Ahlener Ehrenpunkt und so besiegte sie ihre Kontrahentin in drei knappen Sätzen.

„Die Niederlage ist zu verschmerzen, zumal die Mädchen heute richtig gut dagegengehalten haben. Sie haben heute Bronze gewonnen!“, fasste Sportlehrer Daniel Gödde den langen Tag in Bocholt zufrieden zusammen.