Unterricht mit 800 Tonnen Druck

FWGWinkelmann2018Bild1

Technik-Unterricht im ganz großen Maßstab erlebte jetzt der Kurs „Rund ums Handwerk“ der Fritz-Winter-Gesamtschule. Haushohe Pressen mit bis zu 800 Tonnen Druck oder 900 Grad heiße Zahnräder für Autoanlasser machten bei der Ahlener Firma „Winkelmann Powertrain Components“ einen großen Eindruck auf die Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang. Anlass war ein betriebspraktischer Tag im Rahmen der Lernkooperation zwischen der Gesamtschule und dem Betrieb.

„Wir haben mit der Firma ,Winkelmann Powertrain‘ bereits seit Jahren eine Lernpartnerschaft. Seit einem Jahr haben wir diese komplett neu strukturiert“, berichtet Techniklehrer Berthold Jaster, der seine Schülergruppe durch den Tag begleitete. Nach der Begrüßung durch den Ausbildungsleiter Joachim Kwikert führten zwei Auszubildende im dualen Studium durch die riesigen Produktionshallen, in denen Bauteile für die Automobilindustrie gefertigt werden, z.B. Riemenscheiben für Volkswagen und Audi.

Im Ausbildungszentrum, dem „Winkelmann Talent Center“, bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler dann selbst Metall, um als Projektarbeit einen Klebebandabroller herzustellen. Hilfestellung bei den einzelnen Arbeitsschritten gaben erneut Winkelmann-Auszubildende. Unter anderem diese Hilfestellung kam bei den Gästen von der Gesamtschule besonders gut an: „Durch die Azubis gab es eine freundliche Atmosphäre. Man konnte sie jederzeit alles fragen“, meinte ein Schüler. Andere können sich nach dem betriebspraktischen Tag durchaus eine Ausbildung bei „Winkelmann Powertrain“ vorstellen.

FWGWinkelmann2018Bild2

Und genau darin, in der Nachwuchsgewinnung, liegt auf Seiten des Unternehmens der Reiz einer solchen Lernkooperation mit der Gesamtschule. „Wir nehmen gerne Bewerbungen auf Ausbildungsplätze von der Gesamtschule entgegen“, sagt Ausbildungsleiter Joachim Kwikert, der sich eine weitere Zusammenarbeit im Rahmen von Betriebsfelderkundungen oder Praktika wünscht. Sein Betrieb engagiere sich für Nachwuchs der Belegschaft aus Ahlen.

Techniklehrer Berthold Jaster, der an der Gesamtschule auch als Berufswahlkoordinator aktiv ist, freut sich darüber natürlich: „Der Tag war eine gelungene Auffrischung einer langjährigen und bewährten Lernkooperation, von der beide Lernpartner profitieren!“