Wechsel im Sekretariat und im Hausmeisterbereich

Ihr Sohn war Schüler der ersten Jahrgangsstufe der Fritz-Winter-Gesamtschule. Sie selbst kam im zweiten Jahr ins Sekretariat. Gemeint ist Petra Sommerhage, die nach 30 Jahren Sekretariatsarbeit am Mittwochnachmittag ihren letzten Tag hatte und im Rahmen einer kleinen Feierstunde zusammen mit dem Hausmeister Heinz Bicking verabschiedet wurde. 

Im Ganztagsbereich der Schule war extra für diesen Anlass ein roter Teppich ausgerollt worden, die Gestaltung der Tische war von Brigitte Horstkötter und Magdalena Schütz übernommen worden. Ihnen zur Seite standen viele engagierte Schülerinnen und Schüler, sodass um Punkt 15:00 Uhr alles perfekt vorbereitet war. Kaffee und Kuchen gehörten natürlich dazu.

Das aktuelle Kollegium war eingeladen worden. Es kamen aber auch zahlreiche ehemalige Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Brigga Kazmierczak von der Stadt Ahlen sowie Schülerinnen und Schüler zur Feierstunde, so dass die Räumlichkeiten gut gefüllt waren.

Der Schulleiter Alois Brinkkötter bedankte sich bei Petra Sommerhage und Heinz Bicking für ihr großartiges Engagement in der Gesamtschule. „Sekretariat und Hausmeisterbereiche sich wahre Knochenjobs in jeder Schule. Und dennoch wird allen dein herzhaftes Lachen im Sekretariat der Fritz-Winter-Gesamtschule in Erinnerung bleiben.“ Mit diesen Worten bedankte sich der Schulleiter besonders bei Petra Sommerhage und Johannes Gulde schloss sich als Vertreter des Kollegiums diesen Worten an.

„Hausmeister stehen nicht so im Mittelpunkt wie Sekretärinnen. Die Arbeit findet meist im Hintergrund statt. Auch bei scheinbar schwierig zu lösenden Aufgaben hast du immer eine Lösung gefunden,“ waren einige der würdigenden Worte für Heinz Bicking.

Sowohl im Sekretariat als auch im Hausmeisterbereich hat der Schulträger, die Stadt Ahlen, für eine reibungslose Nachfolge gesorgt. Der neue Hausmeister arbeitet sich schon ein. Die neue Kraft im Sekretariat startet mit Schulbeginn nach den Weihnachtsferien.