Weg mit den Zahnschädlingen!

Die Fritz-Winter-Gesamtschule ist mehrfach ausgezeichnete gute, gesunde Schule und integriert das Thema Gesundheit bei jeder sich bietenden Gelegenheit in den aktuellen Schulalltag – so auch jetzt in Zusammenarbeit mit der Zahnärztin Dr. Christiane Büschken.

In der ersten Etage der Fritz-Winter-Gesamtschule wurde im Ganztagsbereich der sogenannte Kariestunnel aufgebaut. Unter Schwarzlicht leuchteten fast wie in einem Gruselkabinett die Zahnbeläge – wenn vorhanden – fluoreszierend gelb. Unter zahnärztlicher Anleitung wurde gemeinsam erörtert und erarbeitet, mit welcher Putztechnik die Zahnplaque wirkungsvoll entfernt werden kann und wer die Hauptverursacher für derartige Verunreinigungen sind. Bei der anschließenden Kontrolle wurde der Erfolg sofort sichtbar.

So wurden Mundhygiene und gesunde Ernährung für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 ganz konkret erlebbar.

Durchgeführt und organisiert wurde dieses Projekt von der Zahnärztin Dr. Christiane Büschken in Kooperation mit der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe. Ein Glücksfall, denn ohne diese besonderen Kontakte hätte die Schule jahrelang auf den Kariestunnel warten müssen. Es ist sehr gefragt und entsprechend ausgebucht.

Frau Schütz, Abteilungsleiterin für die Jahrgänge 7 und 8, ist von dem Nutzen und Erfolg dieses Projekts überzeugt: „Auch an weiterführenden Schulen ist es unerlässlich, Kinder dafür zu sensibilisieren, wie wichtig gesunde Ernährung und Mundhygiene sind. Der Kariestunnel ist aus meiner Sicht eine prima Gelegenheit, dies unseren Schülerinnen und Schülern spielerisch näherzubringen!“

Dr. Christiane Büschken, die auch zur Elternschaft der Fritz-Winter-Gesamtschule zählt,  hat nicht nur für die Bereitstellung des Kariestunnels gesorgt, sondern die ganze Aktion auch persönlich begleitet. Ohne ihren engagierten Einsatz wäre dies nicht möglich gewesen.