Elternbriefe

Elternbrief – Sommer 2017

Liebe Eltern!

Erneut geht ein spannendes Schuljahr zu Ende. Sowohl die Abiturientinnen und Abiturienten als auch die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs, die uns am Ende dieses Schuljahres verlassen, haben wir verabschiedet. Wir wünschen allen für die Zukunft einen erfolgreichen Schul-, Studien- und Berufsweg und natürlich viel Glück und Erfolg.

mehr »

Erlauben Sie mir einen kurzen Rückblick auf einige Ereignisse der letzten Monate:

Die diesjährigen Schultanztage fanden am Dienstag, 9. Mai 2017, statt. Sehenswerte Beiträge der Schulen aus Ahlen und Umgebung mit der Gruppe „Tom2Rock“ und hochkarätigen Showeinlagen begeisterten das Publikum. Recht herzlichen Dank an Anke Gutsche, die auch in diesem Jahr für einen tollen Höhepunkt im noch laufenden Schuljahr gesorgt hat.

Spanische Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrerinnen von unserer Partnerschule aus Barcelona waren vom 21. bis zum 28. Juni Gäste in der Fritz-Winter-Gesamtschule. Beate Retkowski hatte den Austausch hervorragend organisiert und ein interessantes Programm mit vielen Begegnungen zusammengestellt. Besten Dank an alle am Austausch beteiligten Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien, die für Unterkunft und Wohlergehen gesorgt haben.

Die „Europawoche“ an unserer Schule fand vom 8. bis 15. Mai statt. Schwerpunkt war die Auseinandersetzung mit europäischen Werten. Dazu hatten wir namhafte Personen aus Politik, Gesellschaft und Literatur eingeladen: Matthias Gerschwitz, Julia Jacob, Marie-Lou Perou, Dr. Markus Pieper, Adrian Topol, Jutta Richter und Dr. Hans-Jürgen Zacher. Mit ihnen ins Gespräch zu kommen war ein Gewinn für unsere Schule!.

Um „Mehr Schein als Sein“ ging es beim diesjährigen Theatertag an der Fritz-Winter-Gesamt-schule. Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6 bis 10 standen am Mittwoch, 5. April, ab 18 Uhr auf der Bühne im Forum und gestalteten das etwa zweistündige Programm des Abends. Dabei wurden auch schwierige Themen aufgegriffen. So stellte der 6. Jahrgang die Frage in den Raum: „Stell dir vor, auf dem Schulhof taucht eine fremde Gruppe Jugendlicher mit ihren eigenartigen Riten und Gebräuchen auf – Wie lange bleibt ihr euch fremd?“

Am 7. Juli ist die Fritz-Winter-Gesamtschule in Essen als „Humanitäre Schule“ ausgezeichnet worden. Im Januar hatten sich die drei Schülerinnen Charlotte Börner, Anna Hellwig und Alina Tordeurs sowie der Schüler Pasquale Fuchs (alle Jahrgangsstufe 10 der Fritz-Winter-Gesamtschule) zu „Humanitären Scouts“ ausbilden lassen, anschließend Spendengelder für notleidende Menschen auf den Philippinen gesammelt und insgesamt 900,00 Euro erwirtschaftet. Das abschließende Planspiel, bei dem es um einen Konflikt zwischen dem fiktiven afrikanischen Land Malea und seiner Provinz Lufar geht, haben die vier Zehntklässler in ihrer Jahrgangsstufe mit Erfolg durchgeführt. Die Leistung und das außerordentliche Engagement der Vier ist absolut bemerkenswert und ein dickes Kompliment wert.

Die VIA-Stiftung der Volksbank, Volksbank und Glückauf-Stiftung haben die Anschaffung weiterer 16 Notebook-Einheiten an unserer Schule unterstützt. Auch zahlreiche Eltern haben sich durch eine Spende beteiligt, sodass die neuen Notebooks nun im Unterricht eingesetzt werden können. Besten Dank!

Der Vorstand des Mensavereins (VEBG e. V.) der Fritz-Winter-Gesamtschule hat sich leicht verändert. Der alte und neue Vorsitzende ist Dietmar Küpper. Dem Vorstand gehören weiter an: Berthold Bussieweke, Alois Brinkkötter, Arno Katz, Stephanie Rosentreter und Martin Klabunde. Für die Kassenprüfung zuständig ist Oliver Reicke. Besten Dank und viel Erfolg im Ehrenamt!

Charlotte Gummich, Deike Burg, Nike Scheffler, Janina Abramczyk und Hannah Abramczyk haben sich durch den Gewinn des Kreis- und Bezirksmeistertitels im Tennis für die Endrunde des Regierungsbezirks Münster qualifiziert und dabei den 3. Platz belegt. Somit haben die Mädchen ihre Platzierung aus dem letzten Jahr wiederholt und zählen mit zu den besten Mannschaften im gesamten Regierungsbezirk Münster.

Nun noch Aktuelles aus unserer Schule:

  • Im Rahmen des diesjährigen Abiturs haben 102 Schülerinnen und Schüler die Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, erhalten. Das ist das beste Ergebnis in der Geschichte der Fritz-Winter-Gesamtschule. Herzlichen Glückwunsch! In der Stadthalle Ahlen wurde am 7. Juli kräftig gefeiert.

  • In der zukünftigen Jahrgangsstufe 11 werden im folgenden Schuljahr etwa 140 Schülerinnen und Schüler starten. Wir können also davon ausgehen, dass die Zahl der Abiturienten auch in den folgenden Jahren um die 100 betragen wird.

  • Aufgrund der in der Qualifikationsphase ab Jahrgang 12 gewachsenen Schülerzahl können wir folgende Leistungskurse realisieren: Deutsch, Mathematik, Englisch, Geschichte, Biologie, Kunst, Pädagogik und Sport.

  • Mit den Ergebnissen der zentralen Abschlussprüfungen am Ende der Klasse 10 sind wir wieder zufrieden. Herzlichen Glückwunsch.

  • Der diesjährige Abschluss in der Klasse 10 war sehr erfolgreich. 136 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 196 haben die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erhalten. Das ist ein Prozentsatz von 69,4 Prozent und dokumentiert die hervorragende Arbeit unserer Lehrerinnen und Lehrer, denn der Anteil der Mädchen und Jungen mit Gymnasialempfehlung lag in diesem Jahrgang zu Beginn der Klasse 5 bei nur 34 Prozent. „Spätstarter“ haben eine echte Chance bei uns. Weitere 37 Abschlüsse mit der Fachoberschulreife (ein Anteil von 19 Prozent) unterstützen diese Aussage eindrucksvoll.

  • Von der Sparkassenstiftung wurden in diesem Jahr erneut die vier leistungsstärksten Schülerinnen und Schüler im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich der Jahrgangsstufe 10 mit einem iPaD belohnt – und zudem ein Schüler mit besonderem sozialen Engagement. Auch an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an Moritz Schulte, Lasse Meiwes, Anna Hellwig, Noah Fitzon und Pasquale Fuchs. Ehrungen und Übergabe der iPads fanden am 11. Juli statt.

  • Sehr erfolgreich verlief auch in diesem Schuljahr wieder die Berufsberatung von der Agentur für Arbeit durch Frau Lux: Intensive Gespräche mit allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 9 und 10 (insgesamt mehr als 370!), teilweise sogar mehrfach und jedes Mal individuell zugeschnitten, stellen eine enorme Herausforderung dar. Frau Lux meistert dies nun schon seit mehreren Jahren sehr erfolgreich an unserer Schule – und das Ergebnis dieses Schuljahres kann sich ebenfalls wieder sehen lassen: Praktisch alle Abgänger des 10. Jahrgangs konnten an Berufskollegs oder in Ausbildungsplätze vermittelt werden. Lediglich 3 Schüler stehen derzeit noch auf Wartelisten, haben jedoch gute Chancen, in ihre Wunschberufe einzusteigen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Lux!

Einige personelle Veränderungen:

Am Ende des Schuljahres verlassen uns sechs Kolleginnen und Kollegen:

  • Gabriele Saager: Sie ist seit dem 01.08.2001 mit den Fächern, Sozialwissenschaften, Chemie und Informatik tätig und wechselt nun in den wohlverdienten Ruhestand.
  • Edmund Dalecki: Er ist seit dem 01.10.2001 mit den Fächern Sport und Erdkunde an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig. Mit dem Erreichen der Altersgrenze scheidet auch er aus.
  • Ellen Großerichter: Sie ist seit dem 03.02.2005 mit den Fächern Englisch und Geschichte an unserer Schule tätig. Sie hat soeben eine Klasse 10 entlassen und startet nach den Sommerferien ebenfalls in den Ruhestand.

Herzlichen Dank für die ausgesprochen engagierte Arbeit von über insgesamt 40 Jahren Gesamtschularbeit!

  • Jenni Bürger: Sie ist seit dem 01.08.2008 mit den Fächern Deutsch, Sozialwissenschaften, Englisch und Darstellen u. Gestalten an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig. Sie wechselt zur Gesamtschule nach Münster.
  • Christian König: Er ist seit dem 17.08.2012 mit den Fächern Mathematik und Evang. Religionslehre an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig und wechselt zur Gesamtschule nach Gronau.
  • Birgit Kownatzki: Sie ist seit dem 15.09.2003 mit den Fächern Deutsch und Sport an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig. Sie wechselt zur Sekundarschule Telgte.

Ich wünsche den Kolleginnen und Kollegen viel Glück und Erfolg an ihrem neuen Wirkungsort.

Die einen gehen, andere sind gekommen: Seit dem 1. Mai haben wir neue Referendarinnen und Referendare:

  • Jan-Hendrik Begger mit den Fächern Mathematik und Biologie
  • Simone Buchholz mit den Fächern Kath. Religionslehre und Spanisch
  • Natascha Prochotta mit den Fächern Evang. Religionslehre und Latein
  • Sema Sahin mit den Fächern Spanisch und Sport
  • Damian Simon Wosnitzka mit den Fächern Physik und Sozialwissenschaften

Zur Übermittagsverpflegung:

  • Der VEBG e.V. (Mensaverein) setzt sich für eine nachhaltig gesunde Ernährung ein: 100 % Bio, keine Geschmacksverstärker und keine künstlichen Zusatzstoffe. Der Geschmack weicht von der Fastfood-Ernährung ab und gerade deshalb sollten Sie Ihre Kinder zum Mittagessen anmelden. Es geht darum, dem natürlichen Geschmack wieder eine Chance zu geben. Im neuen Schuljahr wird es auch hin und wieder eine Smoothie-Station geben. Anmeldeformulare für die Übermittagsverpflegung gibt es im Sekretariat.

  • Die Mensa unserer Schule sucht weiterhin Eltern, die bereit sind einen Tag im Monat bei der Zubereitung und Ausgabe des Mittagessens zu helfen. Der Zeitrahmen liegt dann bei etwa 4 Stunden – von 10 bis 14 Uhr – einmal im Monat. Sie können an diesem Tag natürlich kostenlos essen. Melden Sie sich doch bei Interesse im Sekretariat unter 02382-547050.

Mit Blick auf das neue Schuljahr:

Die Schulkonferenz unserer Schule hat am 26. Juni 2017 die Stundentafel für das nächste Schuljahr beschlossen. Demnach erfüllen wir die vom Land NRW vorgeschriebene Stundentafel mit 188 Fachunterrichtsstunden in sechs Jahrgangsstufen in vollem Umfang.

Förder- und Forderunterricht für die Fächer Englisch, Mathematik und Deutsch bieten wir in der Jahrgangsstufe 8 zweistündig an. An diesem Förder- und Forderunterricht können die Schülerinnen und Schüler der Kunst- und Sportklasse sowie die Schülerinnen und Schüler, die die ab Klasse 8 beginnende Fremdsprache Spanisch gewählt haben, nicht teilnehmen, da die Stunden zeitgleich liegen.

Die Schulkonferenz der Fritz-Winter-Gesamtschule hat auch beschlossen, dass das Verlassen des Schulgeländes während des kompletten Schultages für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 verboten ist. Diese neue Regelung tritt mit Beginn des neuen Schuljahres nach den Sommerferien in Kraft. Ein Verlassen des Schulgeländes, um in der Mittagspause zum Essen nach Hause gehen zu können, ist nicht mehr gestattet. Alle bisherigen Genehmigungen und Ausweise bzgl. des Verlassens des Schulgeländes sind dann ungültig. Ausnahmeregelungen aus beispielsweise gesundheitlichen Gründen sind beim Schulleiter schriftlich zu beantragen.

Wenn Sie Ihr Kind aufgrund der neuen Regelung noch zum Mittagessen anmelden möchten, können Sie dies umgehend tun.

In der zukünftigen Jahrgangsstufe 5 starten wir wieder mit einem zweistündigen bilingualen Angebot in Englisch. 20 Schülerinnen und Schüler haben sich bis jetzt verbindlich angemeldet, sodass wir mit einem Kurs starten können.

Für das folgende Schuljahr haben wir wiederum zahlreiche Eltern-Informationsabende vorgesehen. Sie werden darüber jeweils zeitnah informiert und können über unsere Homepage immer auf dem Laufenden bleiben.

Termine:

Natürlich gibt es im nächsten Schuljahr einige Termine, die Sie schon jetzt wissen sollten:

Freitag 25. Aug. Nachprüfungen (schriftlicher Teil) ab 10:00 Uhr
Montag 28. Aug. Nachprüfungen (mündlicher Teil) ab 10:00 Uhr
Mittwoch 30. Aug. Beginn des Unterrichts nach den Sommerferien um 8:00 Uhr. Unterrichtsende ist an diesem Tag um 12:20 Uhr, da nachmittags die neuen 5er eingeschult werden. Mittagessen gibt es an diesem Tag noch nicht.
Mittwoch 30. Aug. Für die neuen Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 findet um 13:00 Uhr ein Gottesdienstangebot in der St. Josefkirche statt; um 14:00 Uhr beginnt dann die Einschulungsveranstaltung im Forum.
Donnerstag 31. Aug.  Um 19:00 Uhr beginnen die Sitzungen der Jahrgangs- und Klassenpflegschaften der Jahrgänge 6 und 10.
Montag 4. Sept. Erster Ganztag mit Mittagessen für die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen
4.- 8. Sept. Klassen- und Kursfahrten der Jahrgänge 6, 10 und 13
Dienstag 12. Sept. Um 19:00 Uhr beginnen die Sitzungen der Jahrgangs- und Klassenpflegschaften der Jahrgänge 7, 8 und 11.
Mittwoch 13. Sept. Um 19:00 Uhr beginnen die Sitzungen der Jahrgangs- und Klassenpflegschaften der Jahrgänge 5, 9 und 12.
Donnerstag 21. Sept. 19:00 Uhr Elterninfo: Legasthenie (LRS)

19:00 Uhr Elterninfo: Language Academy

Samstag 23. Sept. Grüner Ehrenamtstag ab 9:00 Uhr
Montag 25. Sept. 1. Schulpflegschaftssitzung um 19:00 Uhr
Donnerstag 28. Sept. SCHILF (Schulinterne Lehrerfortbildung) – unterrichtsfrei
Dienstag 03. Okt. Feiertag – Tag der Deutschen Einheit – unterrichtsfrei
Donnerstag 05. Okt. 19:00 Uhr Elterninfo Jg. 5: Individuelle Förderung
Montag 09. Okt.  1. Schulkonferenz um 17:00 Uhr
Mittwoch 11. Okt. 18:00 Uhr Elterninfo Jg. 5: Eltern/Kindfahrt England
Donnerstag 12. Okt. 19:00 Uhr Elterninfo Jg. 8/9: Abschlüsse und Berufswahl

19:00 Uhr Elterninfo: Mobbing – starke Lösungen

Freitag 20. Okt. Projekttag mit Unterrichtsende für die S I um 13:15 Uhr
Montag 23. Okt. Beginn der Herbstferien

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich erholsame Sommerferien mit hoffentlich viel Sonnenschein und bleiben Sie gesund!

Alois Brinkkötter, Schulleiter


Elternbrief – Ostern 2017

Liebe Eltern!

Mit diesem Elternbrief möchte ich Ihnen einen kleinen Überblick über die Ereignisse der letzten Monate und einen Ausblick auf Kommendes geben.

Die Vorbereitungen für das nächste Schuljahr haben im Februar mit dem Anmeldeverfahren begonnen: Unsere Schule erfreut sich nach wie vor einer großen Beliebtheit. Das unterstreichen die 288 Anmeldungen

mehr »

für die zukünftige Klasse 5. Dabei ist nicht nur die Anzahl, die überzeugt, sondern auch die große Zahl guter Zeugnisse.

Die Schattenseite der vielen Anmeldungen ist aber leider, dass 114 Kinder nicht aufgenommen werden konnten, da nur maximal 174 Plätze zur Verfügung stehen. Das ist bitter für jedes einzelne Kind und seine Familie.

Das Verfahren war in diesem Jahr etwas komplizierter und langwieriger, da wir auch Flüchtlingskinder aufnehmen wollten, um uns an dieser aktuellen Herausforderung im schulischen Bereich zu beteiligen. Das ist uns aber leider nur teilweise gelungen.

Auch die externen Anmeldungen für unsere gymnasiale Oberstufe sind erfreulich hoch. Sie liegen aktuell wieder bei über 50. Da die Stadt Ahlen uns auf eine maximale Fünfzügigkeit begrenzt hat, mussten wir auch hier viele Absagen aussprechen. Insgesamt erwarten wir auch im kommenden Schuljahr wieder eine starke Jahrgangsstufe 11 mit etwa 130 Schülerinnen und Schülern.

Für das 5-monatige Praxissemester haben wir aktuell nur einen Kollegen: Timo Löppert. Er studiert die Fächer Mathematik und Biologie und verschafft sich bei uns bis zu den Sommerferien einen intensiven Einblick in das Schulleben aus Lehrersicht und bereitet sich so auf seinen künftigen Beruf vor.

Vom 13. bis zum 21. Januar 2017 fand die Skifahrt für die Jahrgänge 7 und 8 statt. 69 Schülerinnen und Schüler verbrachten dank der guten Vorbereitung von Oliver Reicke eine tolle Zeit im Skigebiet in St. Jakob im Defereggental in Osttirol/Österreich. Leider war auch ein Grippevirus vor Ort aktiv und trübte die Begeisterung einiger Teilnehmer.

Das Fußballstadion Camp Nou, die Prachtstraße La Rambla oder die Kathedrale Sagrada Familia: Barcelona hatte für unsere Schülerinnen und Schüler aus der gymnasialen Oberstufe der Fritz-Winter-Gesamtschule, die vom 20. bis 27. März zum Spanienaustausch mit der Schule der Salesianer im Stadtteil Sarrià in Barcelona waren, viel zu bieten. Besten Dank an Beate Retkowski und Heike Epping!

Auch die diesjährige Fahrt der Französischkurse nach Metz in der Begleitung von Hildegard Mees, Michaela Lodewick und Benjamin Fibi wurden von den Beteiligten als sehr positiv wahrgenommen. Besten Dank!

Die diesjährige DRK-Blutspende-Aktion fand am Dienstag, den 28. März von 10:00 – 13:00 Uhr in unserer Schule statt. Insgesamt kamen wiederum zahlreiche Personen zur Blutspende. Unsere Schulsanitäterinnen und –sanitäter waren an diesem Tag in vollem Einsatz und haben einen tollen Job gemacht. Besten Dank!

Dem großen Engagement mehrerer Schülerinnen und Schüler aus dem diesjährigen 10. Jahrgang haben wir es zu verdanken, dass unsere Schule an der Kampagne „Humanitäre Schule“ des Jugendrotkreuzes Westfalen-Lippe teilnimmt. Das Projekt besteht aus der Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu humanitären Scouts, einem Planspiel und einem humanitären Projekt, das die Schülerinnen und Schüler selbst aussuchen, organisieren und durchführen. Besten Dank!

Liegt die Wahrheit auf dem Fußballplatz oder doch auf der Theaterbühne? Und hilft die Pubertät bei der Suche danach? Mit dem Wechselspiel von Schein und Sein beschäftigt sich in diesem Jahr der Theatertag der Fritz-Winter-Gesamtschule. Am Mittwoch, 5. April, präsentieren ab 18 Uhr die rund 150 Schülerinnen und Schüler des Fachs „Darstellen und Gestalten“ der Jahrgänge 6 bis 10 ein abwechslungsreiches Programm im Forum der Gesamtschule.

Tanzen, staunen, mit Spaß von Profis lernen. Darum geht es erneut beim Schul-Tanz-Treff 2017 der Fritz-Winter-Gesamtschule Ahlen. Nach der 18. Auflage mit Szenestar Nikeata Thompson im letzten Jahr, hat STT-Initiatorin Anke Gutsche für den 9. Mai erneut Größen gewinnen können: „Tom2Rock“ und Salsa-Weltmeisterin Kim Wojtera. Die Brüder Tomy und Rocky Pavlovic hatten es nicht nur bei der Pro-7-Fernsehshow „Got to Dance“ ins Halbfinale geschafft, sondern dabei auch noch Kim Wojtera kennengelernt. Daraus entstand ein neues Format: „Breakdance meets Salsa“. Und jetzt trifft die explosive Mischung aus artistischem Straßentanz und lateinamerikanischer Bewegungsästhetik auf Schultanz in Ahlen. „Tom2Rock“ und Kim bieten während des STT 2017 Workshops für Schüler und Lehrer an. Am 9. Mai können alle Gruppen im Forum der Gesamtschule zwischen 10:30 und 12:45 Uhr zeigen, was sie können.

Als zertifizierte Europaschule gestalten wir in diesem Jahr vom 8. bis 15. Mai eine Europawoche mit Persönlichkeiten aus Politik, Literatur und Gesellschaft sowie besonderen Aktionen, Lesungen und Vorträgen. An dieser Stelle möchte ich nur die Namen nennen: Matthias Gerschwitz (Autor), Ulla Lachauer (Dokumentarfilmerin, freie Journalistin sowie Autorin), Dr. Markus Pieper (Europaabgeordneter), Jutta Richter (Autorin von Kinder- und Jugendliteratur aus Herbern), Dr. Elisabeth Schwenzow (von EUREGIO), Dr. Hans-Jürgen Zacher (Autor aus Werl). In Vorbereitung der Europawoche wird in der ersten Woche nach den Osterferien die Ausstellung „Krieg und Menschenrechte“ im Foyer vor dem Lehrerzimmer eröffnet, die unsere Kooperation mit unseren Bildungspartnern, dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Stadt Ahlen nochmals lebendig werden lässt.

Am 8. Mai findet auch die jährliche Gedenkveranstaltung auf dem Ostfriedhof zum Tag des offiziellen Kriegsendes in Europa 1945 statt. Das diesjährige Motto der vielen Veranstaltungen zur Erinnerungsarbeit lautet „Leben ohne Hass“. An diesem Tag beginnt das Gedenken am Gräberfeld der 127 sowjetischen Zwangsarbeiter um 10:00 Uhr.

Der Grüne Ehrenamtstag findet in diesem Frühjahr am 20. Juni statt. Wir starten um 9:00 Uhr und hoffen auf zahlreiche Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

Sportliche Erfolge:

Schwimmen: Kreismeister wurde die Jungen-Mannschaft in der Wettkampfklasse II der Jahrgänge 2000 bis 2003. Einen starken zweiten Platz holte sich die Mädchen-Mannschaft der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2002 bis 2005). Herzlichen Glückwunsch!

Handball: Kreismeister wurde die Mädchen-Mannschaft in der Wettkampfklasse II (14 bis 17 Jahre). Auf Bezirksebene schafften sie den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Tischtennis: Bei „Jugend trainiert für Olympia“ wurde unser Team mit Laurine Colbatzky, Kelly-Ann Lohmann, Alina Wiese, Deike Burg, Nike Scheffler und Chantal Ruppelt Stadt- und Kreismeister. Auf Bezirksebene schafften sie einen starken zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Kurz vor dem Ende der Klasse 10 in wenigen Wochen legte unsere Berufsberaterin von der Agentur für Arbeit, Frau Lux, einen langen Schlussspurt hin und beriet viele interessierte Schülerinnen und Schüler, auf Wunsch auch zusammen mit ihren Eltern. Fast alle Abgängerinnen und Abgänger haben inzwischen einen Platz an einem weiterführenden Berufskolleg. Leider nur sehr wenige Schülerinnen und Schüler wollten sich für einen Ausbildungsplatz entscheiden, dabei ist das Angebot an offenen Lehrstellen nach wie vor sehr hoch und die Auswahl vielfältig. Eine Berufsausbildung kann heutzutage am Anfang einer erfolgreichen beruflichen Karriere ohne Studium stehen. Doch auch nach einer bestandenen Ausbildung stehen noch unterschiedliche Wege Richtung Studium offen. In jedem Fall bietet eine Lehrstelle einen leichten Einstieg ins Berufsleben!

Termine zur Berufsberatung bei Frau Lux gibt es bei den Beratungslehrern Frau Lodewick und Herrn Mähr, direkt im Abteilungsbüro oder telefonisch über das Sekretariat.

Ich bitte Sie den Parkplatz am Wersestadion zu benutzen, wenn Sie Ihre Kinder zur Schule bringen oder von der Schule abholen. Bitte blockieren Sie nicht die die August-Kirchner-Straße oder die Zufahrt zu den beiden Lehrerparkplätzen direkt vor der Schule.

Ich wünsche allen Familien eine frohe Osterzeit! Genießen Sie die warme Frühlingssonne!

Ihr Schulleiter, Alois Brinkkötter


Hier noch einige Termine der folgenden Wochen – bis zu den Sommerferien:

Mittwoch, 5. April

Theatertag ab 18:00 Uhr – „Mehr Schein als Sein“
Freitag, 7. April Letzter Schultag vor den Osterferien – Projekttag für die Klassen der Sekundarstufe I mit Unterrichtsende um 12:20 Uhr und anschließendem Mittagessen

Letzter Schultag der Jahrgangsstufe 13 mit Zulassung zum Abitur

Montag, 24. April

Wiederbeginn des Unterrichts nach den Osterferien um 8:00 Uhr

Dienstag, 25. April bis

Mittwoch, 10. Mai

Abiturklausuren (im 1. – 3. Abiturfach)

Donnerstag, 27. April

Berufsfelderkundung Jahrgang 8 – Girls‘ Day / Boys‘ Day

Montag, 1. Mai

Maifeiertag (unterrichtsfrei)

Dienstag, 2. Mai

19:00 Uhr: Elterninfo für Jg. 7 –
Fremdsprachen lernen ab Jg. 8″

Donnerstag, 4. Mai

Elternsprechtag von 14:00 bis 17:00 Uhr – Unterricht mit Kurzstunden, sodass der Unterricht nach dem Mittagessen um 13:00 Uhr endet.

Montag, 8. Mai

09:30 Uhr: Dance4Respect im Forum der Schule

10:00 Uhr: Gedenktag zum 8. Mai auf dem Ostfriedhof

Dienstag, 9. Mai

Europawoche mit Matthias Gerschwitz und Ulla Lachauer

Elternsprechtag von 15:00 bis 18:00 Uhr

Schultanztreff (ganztägig)

Mittwoch, 10. Mai

Europawoche mit Dr. Hans-Jürgen Zacher

Donnerstag, 11. Mai

Europawoche mit Jutta Richter

19:00 Uhr: Elterninfo – Berufe

Freitag, 12. Mai

Europawoche mit Dr. Elisabeth Schwenzow

Montag, 15. Mai

Europawoche mit Dr. Markus Pieper

Dienstag, 16. Mai

Zentrale Abschlussprüfung Jahrgang 10 im Fach Deutsch

Donnerstag, 18. Mai

Zentrale Abschlussprüfung Jahrgang 10 im Fach Englisch

Samstag, 20. Mai

Familienessen für neue 5er ab 12:00 Uhr

Grüner Ehrenamtstag ab 9:00 Uhr

Dienstag, 23. Mai

Zentrale Abschlussprüfung Jahrgang 10 im Fach Mathematik

Mittwoch, 24. Mai

Mündliche Abiturprüfungen im 4. Fach

Mündliche Prüfungen Englisch Jg. 7

Berufsfelderkundung Jahrgang 8

Klausurtag Sek. II

Studientag – unterrichtsfrei für die übrigen Jahrgänge/

Schülerinnen und Schüler

Donnerstag, 25. Mai

Feiertag – Christi Himmelfahrt – unterrichtsfrei

Freitag, 26. Mai

Beweglicher Ferientag – unterrichtsfrei

Montag, 5. Juni

Feiertag – Pfingstmontag – unterrichtsfrei

Dienstag, 6. Juni

Pfingstferien – unterrichtsfrei

Donnerstag, 8. Juni

19:00 Uhr: Elterninfo – Smartphone, Apps & Co

Freitag, 9. Juni

Zentrale Klausur im Jahrgang 11 im Fach Deutsch

Mittwoch, 14. Juni

Zentrale Klausur im Jahrgang 11 im Fach Mathematik

Donnerstag, 15. Juni

Feiertag – Fronleichnam – unterrichtsfrei

Freitag, 16. Juni

Beweglicher Ferientag – unterrichtsfrei

Montag, 19. Juni

Bekanntgabe der Vor- und Prüfungsnoten Jahrgang 10

Schulpflegschaftssitzung um 19:00 Uhr

Montag, 26. Juni

Schulkonferenz um 17:00 Uhr

Freitag, 30. Juni

Entlassfeier der 10er Schülerinnen und Schüler in der Stadthalle – ab 18:00 Uhr

Montag, 3. Juli

SCHILF – schulinterne Lehrerfortbildung (unterrichtsfrei)

Montag, 3. Juli –

Donnerstag, 13. Juli

2. Praktikum Jahrgang 9

Mittwoch, 5. Juli

Notenkonferenzen – Unterricht mit Kurzstunden, sodass der Unterricht nach dem Mittagessen um 13:00 Uhr endet

Abiturentlassfeier um 17:00 Uhr im Forum der Schule

Donnerstag, 6. Juli

Abiball in der Stadthalle Ahlen

Montag, 10. Juli

Schnuppernachmittag für die neuen 5er Schülerinnen und Schüler – ab 16:00 Uhr

Donnerstag, 13. Juli

Saubermach-Projekttag – der Unterricht endet um 12:20 Uhr – Mittagessen wird anschließend angeboten

Freitag, 14. Juli

Zeugnisausgabe in der 3. Stunde – Unterrichtsende um 10:40 Uhr – kein Mittagessen

Samstag, 15. Juli

Beginn der Sommerferien

Die Fachschaft Kunst präsentiert im Internet die äußerst kreativen Projekte der Kunstklasse – unter: www.fritzart.me

 


Elternbrief – Winter 2016/2017

Liebe Eltern!

Auch dieses Jahr geht mal wieder viel zu schnell zu Ende. Für die Fritz-Winter-Gesamt-schule war es ein gutes Jahr. Die Qualitätsanalyse der Bezirksregierung Münster, die von vielen Schulen gefürchtet wird, hat uns eine hervorragende Arbeit bescheinigt: In 42,5 Prozent der untersuchten Bereiche haben wir die Bestnote und in weiteren 42,5 Prozent die „Note“ gut erhalten. Das ist für uns eine mehr als gute Ausgangsbasis, um noch besser zu werden.

Ganz aktuell möchte ich zu einer Spende an unseren Förderverein aufrufen: Die Digitalisierung unserer Gesellschaft schreitet voran. Damit unsere Schülerinnen und Schüler noch besser auf die neuen Herausforderungen vorbereitet sind, benötigen wir eine weitere Notebookeinheit,

mehr »

die wir flexibel im Unterricht einsetzen können. Die Volksbank Ahlen gibt uns eine Anschubfinanzierung, sodass die benötigte Gesamtsumme von etwa 9.200,00 € schon zu mehr als einem Drittel geschafft ist. Wenn Sie, liebe Eltern, 10 € oder vielleicht auch etwas mehr spenden, dann können wir zu Beginn des neuen Jahres die Anschaffung realisieren. Jeder Euro dient hier Ihrem Kind!

Hier die Kontoverbindung:
Förderverein Fritz-Winter-Gesamtschule
Sparkasse Münsterland Ost
IBAN: DE55 4005 0150 0000 0322 43.

Am 26. Oktober hat die Fritz-Winter-Gesamtschule zusammen mit der Stadt Ahlen eine Bildungspartnerschaft mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge in Lommel im Nord-osten Belgiens im Beisein der Schulministerin des Landes NRW, Sylvia Löhrmann, geschlossen. Darin verpflichten sich die drei Kooperationspartner zur Zusammenarbeit bei der „Entwicklung und Förderung historisch-politischer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern, die zur aktiven Teilhabe an den Angeboten der Geschichts- und Erinnerungskultur befähigen“. Damit unter-streichen wir den hohen Stellenwert, den die Geschichts- und Erinnerungskultur an unserer Schule hat. Federführend für diesen Bereich ist Rainer Legant. Begleitet wurde er in Lommel von Claudia Buchartowski und einer sehr engagierten Gruppe von Jugendlichen aus unserer Schule. Ihnen allen gilt mein besonderer Dank!

Der Grundschultag am 19. November mit zahlreichen Besuchern war wieder ein voller Erfolg. Das Bühnenprogramm und viele Präsentationen der Jahrgangsstufen kamen bei den Besuchern gut an. Es war eine insgesamt entspannte Atmosphäre mit vielen interessanten Gesprächen. Die Lehrer- und Schülerschaft, das Mensapersonal und auch viele Eltern haben zum Gelingen dieses Tages beigetragen. Herzlichen Dank!

Mit der großzügigen Unterstützung durch die Sparkasse Münsterland Ost konnten wir in den vergangenen drei Jahren Potenzialanalysen für unsere Schülerschaft im Rahmen der Berufs-orientierung (KAoA = Kein Abschluss ohne Anschluss) realisieren. Im Sparkassenforum in Waren-dorf fand die Abschlussveranstaltung statt. Berthold Jaster, verantwortlicher Lehrer für die Berufsorientierung, hat mit Julia Schüsseler, Laurine Colbatzky, Ben Schmidt und Marc Oliver Gnegel an der Veranstaltung teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler haben unsere Schule in der Diskussionsrunde hervorragend vertreten. Besten Dank!

Die Agentur für Arbeit führt seit Jahren überaus erfolgreich einmal in der Woche bei uns in der Schule Gesprächstermine mit Schülerinnen und Schülern durch. Jeden Dienstag finden sich ca. 20 Schülerinnen und Schüler zur Beratung bei der Berufsberaterin Christiane Lux im neuen Berufs-orientierungsbüro ein. In Einzelterminen, manchmal aber auch mit Eltern, werden dann die verschiedenen Möglichkeiten des beruflichen Werdegangs nach dem Abschluss am Ende der 10. Klasse aufgezeigt und besprochen. Oft ergeben sich im persönlichen Gespräch neue Wege zum angestrebten Traumberuf.
Wenn Sie oder ihr Kind eine Beratung wünschen, melden Sie sich bitte über das Sekretariat bei den Beratungslehrern für den 9. und 10. Jahrgang, Michaela Lodewick oder Jan Mähr, oder direkt im Abteilungsleiterbüro 9/10 in Raum C 035 an.

Der Familienkalender 2017 mit großem Kalendarium ist noch nicht vollständig vergriffen. Ich hoffe, Sie haben bereits ein Exemplar gekauft. Ansonsten ist eine Bestellung per Email noch möglich.

Wie in jeder Adventszeit wird an unserer Schule auch in diesem Jahr wieder der mathematische Adventskalender durchgeführt: An jedem Tag erhalten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I morgens ein kleines mathematisches Rätsel, welches sie häufig schon in der Frühstückspause lösen und in den aufgestellten Sammelboxen mit dem eigenen Namen versehen abgeben können. Um die Chancengleichheit für die Jüngeren zu erhalten, werden für die Jahrgänge 5 und 6 sowie die Jahrgänge 7 und 8 einfachere Aufgaben ausgewählt. Zu gewinnen gibt es am letzten Schultag kleinere Preise für die jeweils Jahrgangsbesten, ausgegeben durch die Mathematiklehrer Mohan Esapati und Jan-Christian Mähr. „Die Begeisterung für Mathematik lässt sich mit diesen kleinen Aufgaben gerade in den unteren Klassen immer wieder neu entfachen“, stellen die beiden Kollegen zufrieden als Zwischenbilanz fest. Eine tolle Aktion – danke!

Zur personellen Situation:

Im Lauf des ersten Schulhalbjahres konnte ich drei weitere Vertretungskräfte für unsere Schule gewinnen:

Marei Mewald mit den Fächern Deutsch und Sozialwissenschaften
Theresa Platzköster mit den Fächern Englisch und Physik
Matthias Bertram mit den Fächern Chemie und Katholische Religionslehre

Für den 01. Februar 2017 erwarte ich keine Neueinstellungen, da unsere Schule zu fast 100 Prozent besetzt ist und Elternzeiten können nur durch Vertretungskräfte aufgefangen werden.

Im sportlichen Bereich gibt es zahlreiche Erfolge zu verzeichnen:

Kreismeister-Fußball-Jungen: Die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse III hat sich den Kreismeistertitel gesichert. Für die Jungen waren Samuel Bamba, Fabio Bories, Bertan Cakar, Daniel Escudero-Eberhardt, Tekin Gencoglu, Kilian Kentzler, Nico Kollakowski, Leon Lükens, Can Özyurt, Jan Pech, Nikita Reder, Onur Topcu, Tobias Tunc, Julien Winkler, Mahmut Yilmaz und Dominik Ziaya erfolgreich. Begleitet wurde die Fußballmannschaft von Christian König.

Kreismeister-Fußball-Mädchen: Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Fußball der Wettkampfklasse II reichte den Mädchen der Fritz-Winter-Gesamtschule ein Unentschieden im entscheidenden Spiel, um als Kreismeister gefeiert zu werden. Bereits vor zwei Jahren konnten die Fußballerinnen Lara-Sophie Beyer, Charlotte Gummich, Azra-Tuana Karadag, Selin Karadag, Kelly-Ann Lohmann, Malina Marie Michalczik, Chantal Ruppelt, Joeline Ruppelt, Nele Weißenborn und Jana Westphal, damals noch Wettkampfklasse III, die Kreismeisterschaft für sich entscheiden. Begleitet wurde auch diese Fußballmannschaft von Christian König.

Kreismeister-Tennis-Mädchen: In der Wettkampfklasse II, Jahrgang 2000-2003 haben sich die Mädchen Nike Scheffler, Kelly-Ann Lohmann, Deike Burg und Charlotte Gummich zum 3. Mal in Folge souverän den Titel des Tennis-Kreismeisters gesichert. Begleitet wurden sie an diesem Tag von Daniel Gödde.

Kreismeister-Tennis-Jungen. Ebenfalls in der Wettkampfklasse II stellt die Fritz-Winter-Gesamtschule den diesjährigen Kreismeister. Nachdem Noah Fitzon, Luke Bornemann, Phil Tönspeterotto und Ron Schlenker so erfolgreich gewesen waren, wollten sie auch zu gerne den nächsten Titel einsammeln. Bei den Bezirksmeisterschaften im Tennis war dann aber ein Gegner etwas stärker und so blieb nur der verdiente 2. Platz. Auch sie wurden von Daniel Gödde begleitet.

Kreismeister-Handball-Mädchen: In der Wettkampfklassen II hat die Mädchenmannschaft der Fritz-Winter-Gesamtschule den Kreismeistertitel errungen: Laurine Colbatzky, Nathalie Huneke, Annika Kalus, Marie Michalczik, Pauline Quandt, Jane Röttger, Lena Rudde, Jasmin Schlieper und Carolin Schnafel. Begleitet wurde diese Mannschaft von Oliver Reicke.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Die Anmeldungen für die Klasse 5 finden in diesem Schuljahr zu folgenden Zeiten statt:

  • am Samstag, den 04. Februar 2017:
    von 10:00 Uhr bis um 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • von Montag, den 06. Februar 2017, bis Donnerstag, den 09. Februar 2017:
    von 9:00 Uhr bis um 12:00 Uhr und von 15:00 bis 17:00 Uhr

In unserer gymnasialen Oberstufe bleibt es mit maximal 120 Schülerinnen und Schülern je Jahrgangsstufe bei der Fünfzügigkeit, da uns keine zusätzlichen Räume zur Verfügung stehen. Allen Schülerinnen und Schülern unseres 10. Jahrgangs, die die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreichen werden, ist ein Platz sicher. Bei Anmeldungen aus Realschulen, Hauptschulen und Gymnasien wird es wieder ein leistungsbezogenes Auswahlverfahren geben. Zunächst werden wir aber alle Anmeldungen entgegennehmen und dann über die Aufnahme beraten und entscheiden.
Aufgrund des Kooperationsvertrags zwischen der Overbergschule Ahlen und der Fritz-Winter-Gesamtschule Ahlen haben alle Schülerinnen und Schüler der Overbergschule, die am Ende der Jahrgangsstufe 10 die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erlangt haben, einen sicheren Platz in der gymnasialen Oberstufe unserer Schule.

Im Namen der Fritz-Winter-Gesamtschule habe ich in diesem Jahr Weihnachtskarten versandt, die mit einer wunderschönen Fotocollage von Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 gestaltet wurden.

Dort habe ich den nordamerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King zitiert:

„Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben,
nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben,
nur Liebe kann das.“

Martin Luther King hat den gewaltlosen Widerstand gepredigt und gegen Hass und Gewalt auf Liebe gesetzt. Dieses Vertrauen wünsche ich uns allen!

Zum Abschluss des Jahres 2016 bedanke ich mich bei Ihnen, liebe Eltern, im Namen meines Kollegiums ganz herzlich für die vielfältigen Formen der Zusammenarbeit und Unterstützung. Ihr Engagement trägt dazu bei, dass wir alle auf unsere Fritz-Winter-Gesamtschule stolz sein können.

Ich wünsche Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes und glückliches Jahr 2017!

Ihr Schulleiter
Alois Brinkkötter


 

Hier noch einige Termine der folgenden Wochen und Monate:

09. Januar 2017 Erster Schultag nach den Weihnachtsferien
09. bis 27. Jan. 2017 Erstes Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 9
13. bis 21. Jan. 2017 Skifahrt
19. Januar 2017 Informationsabend für zukünftige Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe sowie deren Eltern um 19:00 Uhr – Thema: Gymnasiale Oberstufe und Abitur
23. Januar 2017 Letzter zentraler Infoabend für Eltern, deren Kinder in der
4. Grundschulklasse sind – im Forum unserer Schule um 19:00 Uhr
26. Januar 2017 Eltern-, Schüler- und Lehrerinformationsabend um 19:00 Uhr – Thema: Abzocke im Internet – Referenten: K. Cajo, Polizei Warendorf und D. Kreickmann, Verbraucherzentrale
26. Januar 2017 Elterninformationsabend für Jahrgang 10 um 19:00 Uhr – Thema: Zentrale Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10 und Schüler-Online
01. Februar 2017 Zweite Schulpflegschaft um 19:00 Uhr
02. Februar 2017 Eltern-Schüler/innen-Sprechtag für Jahrgang 5 mit Ausgabe der LEBs (Lern-Entwicklungs-Berichte)
03. Februar 2017 Zeugnisausgabe in der 3. Stunde mit Unterrichtsende um 10:40 Uhr
04. Februar bis
09. Februar 2017
Anmeldungen für die zukünftige Jahrgangsstufe 5:
Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr
Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr
20. Februar 2017 Schulkonferenz um 17:00 Uhr
27. Februar 2017 Rosenmontag (unterrichtsfrei)
03. März 2017 Bibelnacht von 18:00 – 21:00 Uhr
14. März 2017 Lernstanderhebung für den Jahrgang 8 im Fach Deutsch
16. März 2017 Lernstanderhebung für den Jahrgang 8 im Fach Englisch
21. März 2017 Lernstanderhebung für den Jahrgang 8 im Fach Mathematik
28. März 2017 Blutspendeaktion in unserer Schule
29. März 2017 Elterninformationsabend für Jahrgang 5 um 19:00 Uhr – Thema: Wahlpflichtunterricht ab Jahrgang 6
29. März 2017 Elterninformationsabend für Jahrgang 8 um 19:00 Uhr – Thema: Ergänzungsstunden ab Jahrgang 9
05. April 2017 Theatertag in unserer Schule
07. April 2017 Letzter Schultag für die Jahrgangsstufe 13 mit Zulassung zum Abitur
07. April 2017 Letzter Schultag vor den Osterferien mit Unterrichtsende nach der 5. Stunde für die Sekundarstufe I (Projekttag) mit anschließendem Mittagessen

Die Fachschaft Kunst präsentiert im Internet die kreativen Projekte der Kunstklasse – unter: www.fritzart.me


Elternbrief – Herbst 2016

Liebe Eltern!

Mit dem ersten Elternbrief im Schuljahr 2016/17 möchte ich Sie wie gewohnt über die aktuelle Situation informieren:

Seit Beginn des Schuljahres besuchen 1425 Schülerinnen und Schüler die Fritz-Winter-Gesamtschule, von denen sich 346 in unserer gymnasialen Oberstufe befinden. Die gymnasiale Oberstufe hat damit weiterhin eine ausgesprochen attraktive Größe, die sich positiv auf eine große Vielfalt an Grund- und Leistungskursangeboten auswirkt.

mehr »

Zusammen mit den Referendarinnen und Referendaren hat die Schule 138 Lehrerinnen und Lehrer; etwa ein Drittel der Lehrerschaft unterrichtet mit reduzierter Stundenzahl, in der Regel, um Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren.

Die Stellensituation ist insgesamt so, dass wir zu nicht ganz 100 Prozent besetzt sind, aber trotzdem die für Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen vorgesehene Stundentafel voll erfüllen können. Aufgrund einiger Lehrerinnen und Lehrer in Elternzeit ist die Unterrichtssituation dennoch angespannt und Unterrichtsausfall kann nicht immer vermieden werden. Sie können aber sicher sein, dass wir unser Bestes geben.

Im Bereich der Sonderpädagogik haben wir mit Norbert Ostermann und Kathrin Nolle eine zweifache Verstärkung erhalten. Damit werden wir weiterhin versuchen, der Herausforderung Inklusion erfolgreich zu begegnen.

Katharina Queitzsch mit den Fächern Deutsch und Englisch (Klasse 5 bis Klasse 13) hat eine zeitlich befristete Stelle an der Fritz-Winter-Gesamtschule angenommen. Eine weitere Ersatzeinstellung folgt zum 1. November.

Die Sanierung des Kellerbereichs ist abgeschlossen. Die dortigen Kunsträume, das Berufsorientierungsbüro und der Robotikraum stehen uns seit Beginn des Schuljahres wieder zur Verfügung. Im Rahmen dieser Sanierungen ist auch ein neuer Musikraum geschaffen worden, sodass die Mädchen und Jungen nun nicht mehr „wandern“ müssen.

Die Räume im ehemaligen Vereinsheim von RW Ahlen können wir nun für den Spanischunterricht nutzen.

Das Qualitätsteam der Bezirksregierung Münster hat inzwischen den Qualitätsbericht zur Qualitätsanalyse in der Fritz-Winter-Gesamtschule übermittelt. Die Ergebnisse, die mehr als positiv ausgefallen sind, wurden bereits den Mitwirkungsgremien bekanntgegeben. Zwei zentrale Ergebnisse der Überprüfung unserer Schule, die einer Bearbeitung bedürfen, sind zum einen die horizontale und vertikale Vernetzung und zum anderen die individuelle Förderung im Fachunterricht. Im November und Dezember wird sich die Lehrerschaft intensiv mit den Ergebnissen befassen. Wer den vollständigen Bericht lesen möchte, kann dies während der allgemeinen Öffnungszeiten des Sekretariats gern tun.

Die Klassenfahrten in den Jahrgängen 6, 10 und 13, die in der ersten ganzen Schulwoche stattfanden, sind alle mit großer Zufriedenheit verlaufen. Besten Dank an alle beteiligten Lehrerinnen und Lehrer!

Die Imker-AG der Fritz-Winter-Gesamtschule ist durch die Glückaufstiftung für ihr Projekt mit 1.350,00 € unterstützt worden. Besten Dank!

Wenn Sie ein Projekt unserer Schule möchten, kommen Sie gern auf mich zu. Einige Projektideen warten nur deshalb auf ihre Verwirklichung, weil die Finanzierung nicht gesichert ist. Eine Spendenquittung kann der Förderverein ausstellen.

Die deutschlandweit jüngste Fremdsprachenkorrespondentin im Fach Englisch ist eine Schülerin der Fritz-Winter-Gesamtschule: Anna Hellwig. Sie hat innerhalb von nur 8 Monaten die ausgesprochen anspruchsvolle Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer in Dortmund absolviert und mit Bravour bestanden. Möglich war das durch unsere Kooperation mit der Language Academy Lippstadt, die seit zwei Jahren Kurse in unserer Schule anbietet und auf diese Prüfungen gezielt vorbereitet. Aktuell sind vier neue Kurse gestartet. Wenn Sie noch Interesse haben sollten, melden Sie sich im Sekretariat unserer Schule. Wir stellen dann die Verbindung her.

Die Fritz-Winter-Gesamtschule hat es nun zum fünften Mal geschafft, die Auszeichnung als „Gute gesunde Schule“ zu erhalten. Das haben wir in diesem Jahr als einzige Schule im Kreis Warendorf geschafft. Damit bestätigen die Unfallkasse NRW und das NRW-Schulministerium, dass die Fritz-Winter-Gesamtschule zu den fortschrittlichsten Schulen im Lande zählt.

Im Mensabereich suchen wir weiterhin Eltern, die bereit sind, einen Tag im Monat bei der Zubereitung und Ausgabe des Mittagessens zu helfen. Der Zeitrahmen liegt dann bei etwa 4 Stunden – von 10 bis 14 Uhr – einmal im Monat. Sie können an diesem Tag natürlich
kostenlos essen. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Sekretariat: 02382 – 54 70 50. Wir kommen dann auf Sie zu.

Die Fritz-Winter-Gesamtschule wird am 26. Oktober eine Bildungspartnerschaft mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge in Lommel/Belgien im Beisein der Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen und weiterer hoher Persönlichkeiten aus der Politik schließen. Das ist ein ganz besonderes Ereignis, das die Fritz-Winter-Gesamtschule dem außergewöhnlichen Engagement von Rainer Legant zu verdanken hat. Besten Dank!

Der Grundschultag wird in diesem Jahr am Samstag, den 19. November 2016 von 11 Uhr bis 14 Uhr stattfinden. Die Schule präsentiert sich dann den Grundschülerinnen und
–schülern und ihren Eltern. Natürlich sind auch andere Besucher, insbesondere auch Interessenten für die gymnasiale Oberstufe, gern gesehen. Eine große Anzahl von Schülerinnen und Schülern wird an diesem Tag Angebote und Projekte vorstellen und präsentieren. Da alle Lehrerinnen und Lehrer voll im Einsatz sind, ist der folgende Montag unterrichtsfrei und ein Studientag für alle Schülerinnen und Schüler. Die Schulkonferenz hat dem zu Beginn des Schuljahres zugestimmt.

Während der Projektwoche vom 14. bis 18. November 2016 findet der Unterricht für die Klassen 5 bis 10 von 8:00 Uhr bis 12:20 Uhr statt. Unterricht, der über diesen Rahmen hinausgeht oder davon abweicht, wird Ihnen von der Klassenleitung mitgeteilt. Mittagessen wird wie gewohnt am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 12:20 Uhr bis um 13:20 Uhr angeboten.

Der Familienkalender 2017 mit großem Kalendarium in gewohnt bester Qualität ist im Druck und kann nach den Herbstferien käuflich erworben werden. Sie können und sollten einen Kalender per Email an die Schule zum Preis von 4,00 Euro vorbestellen. Im freien Verkauf kostet der Kalender 5,00 Euro und erfahrungsgemäß gibt es dann nur noch eine geringe Stückzahl. An den Elternsprechtagen können Sie Ihr Exemplar gern mitnehmen.

Die Schulpflegschaft hat einen neuen Vorstand, mit: Dr. Herbert Bleicher, Martina Bodde, Christina Fischer, Norbert Harmeling und Bernhard Meyer. Herzlichen Glückwunsch!

In der Schulkonferenz wird die Elternschaft vertreten von: Dr. Herbert Bleicher, Martina Bodde, Christina Fischer, Norbert Harmeling, Bernhard Meyer und Friederike Schulze-Henne. Die Vertretung übernehmen: Volker Hölscher, Michael Jehne, Andrea Kühn-Parciany, Norbert Lenz, Eva-Maria Ohmann und Astrid Schwarz.

Bis zu den Weihnachtsferien gibt es noch die folgenden Termine:

07. Okt.

Letzter Schultag vor den Herbstferien / Projekttag mit Unterrichtsende um 12:20 Uhr für die Sekundarstufe I mit anschließendem Mittag-essen

24. Okt.

Erster Schultag nach den Herbstferien
19:00 Uhr Elterninfo für zukünftige 5er-Eltern in Dolberg in der Gaststätte “Zur Post”

26. Okt.

19:00 Uhr – Elterninfo Jg. 8 – Thema: Potenzialanalyse

31. Okt.

19:00 Uhr Elterninfo für zukünftige 5er-Eltern in Sendenhorst in der Gaststätte “Elmenhorst”
01. Nov. Feiertag Allerheiligen (unterrichtsfrei)
02. Nov. 19:00 Uhr Elterninfo für zukünftige 5er-Eltern in Drensteinfurt / Walstedde in der Gaststätte “Haus Volking” (an der B63
03. Nov. 19:00 Uhr – Elterninfo Jg. 5 und 6 – Thema: Lernberatungsbüro

19:00 Uhr – Elterninfo Jg. 9 und 10 – Thema: Auslandsjahr

08. Nov.

17:00 Uhr – Elterninfo Jg. 5 und 6: Eltern-/Kindfahrt England

09. Nov.

19:00 Uhr – Elterninfo für zukünftige 5er-Eltern im Forum der Gesamtschule

10. Nov.

Elternsprechtag (1. Tag) von 15:00 bis 18:00 Uhr mit Unterrichtsende um 12:20 Uhr (Mittagessen wird angeboten)

14. bis 18. Nov.

Projektwoche

15. Nov.

Elternsprechtag (2. Tag) von 14:00 bis 17:00 Uhr

19. Nov.

Tag der offenen Tür (11:00 bis 14:00 Uhr) für die Eltern und Kinder der
4. Grundschulklassen und für Schülerinnen und Schüler, die sich für unsere gymnasiale Oberstufe interessieren

21. Nov.

Unterrichtsfrei als Ausgleich für den Tag der offenen Tür

24. Nov.

19:00 Uhr – Elterninfo Jg. 5 – Thema: Mobbing – Starke Lösungen

19:00 Uhr – Elterninfo – Thema: Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe und zum Abitur für Eltern und Schüler der zukünftigen Jahrgangsstufe 11

01. Dez.

19:00 Uhr – Elterninfo – Thema: Besondere Begabungen

05. Dez.

15:15 Uhr – Erster Sichtungstermin für die zukünftige Sportklasse in der Friedrich-Ebert-Sporthalle (Anmeldung über die Homepage der Schule nicht vergessen!)

07. Dez.

15:15 Uhr – Zweiter Sichtungstermin für die zukünftige Sportklasse in der Friedrich-Ebert-Sporthalle (Anmeldung über die Homepage der Schule nicht vergessen!)

15:15 Uhr – Eltern und Schülerinfo zukünftiger Jg. 5 – Thema: Kunstklasse

08. Dez.

15:15 Uhr – Dritter Sichtungstermin für die zukünftige Sportklasse in der Friedrich-Ebert-Sporthalle (Anmeldung über die Homepage der Schule nicht vergessen!)

22. Dez.

Letzter Schultag im Kalenderjahr mit Unterrichtsende nach der 5. Stunde für die Sekundarstufe I (Projekttag) mit anschließendem Mittagessen – Schüler-/

Lehrerturnier Jg. 13

09. Jan.

Erster Schultag nach den Weihnachtsferien

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich schöne sonnige Herbsttage!

Mit den besten Grüßen

Ihr Schulleiter
Alois Brinkkötter