Französisch

paris_2017Das Fach Französisch können die Schülerinnen und Schüler als zweite Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 6 wählen. Es ist ein Wahlpflichtfach, als ein solches auch ein Hauptfach und wird mit drei Wochenstunden bis zur Jahrgangsstufe 10 unterrichtet.

Das Fach Französisch wird auch ab Jahrgangsstufe 8 als weitere Fremdsprache angeboten.

Im Französischunterricht der Sekundarstufe I (Jahrgangsstufen 6 bis 10) steht der Spracherwerb im Mittelpunkt. Ziel des Unterrichts ist es demnach, dass die Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, schriftlich wie auch mündlich in der Fremdsprache zu agieren.

Neben dem Basiswortschatz werden elementare Kenntnisse der Grammatik eingeführt und vertieft. Der Satzbau im Präsenz, regelmäßige und unregelmäßige Verben, die Verneinung, direkte und indirekte Objektpronomen sowie die Erarbeitung der Zeiten (passé composé/ imparfait / futur proche /futur simple) bilden die Grundlagen. 

Das benutzte Lehrwerk ist Tous Ensemble vom Klett-Verlag.

Gelegenheit zur Anwendung der erlernten Fähigkeiten erhalten die SchülerInnen im Rahmen der Teilnahme an der DELF –Prüfung in den Jahrgängen 8 bis 10. Ausgerichtet vom Institut Français handelt es sich hier um ein Sprachdiplom, das international anerkannt ist.fwg_presse_delf_2016

Zusätzlich bieten die Studienfahrten nach Metz im Jahrgang 8 und nach Paris im Jahrgang 10 die Möglichkeit, die in der Schule erworbenen Sprachkenntnisse im französischsprachigen Umfeld zu erproben.

Für den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) müssen alle Schülerinnen und Schüler eine zweite Fremdsprache erfolgreich erlernt haben. Mit Französich kann man diese Pflichtbindung gut abdecken.

Weiter Informationen zu den Unterrichtsinhalten des Faches Französisch erhalten Sie hier: