Diktaturen sind keine Vergangenheit

lukow_02

Das Leben in einer Diktatur wie der DDR mag Geschichte sein, in anderen Ländern ist es aktuelle Realität oder unmittelbare Drohung. An der Fritz-Winter-Gesamtschule spannte Zeitzeuge Thomas Lukow, der in der ehemaligen DDR Jazz-Konzerte organisierte, aber auch wegen des „Verdachts der versuchten Republikflucht“ im Gefängnis saß, bei Vorträgen und Diskussionsrunden mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 10 bis 13 sowie Eltern immer wieder einen Bogen zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Anreißen, Körnen, Bohren …

FWGWinkelmann2017

Auch wenn sich die Lehrer in der Schule die allergrößte Mühe geben, gegen eine 800-Tonnen-Presse in einer Werkshalle kommen sie nicht an: Der Technikkurs „Rund ums Handwerk“ der Fritz-Winter-Gesamtschule absolvierte jetzt einen betriebspraktischen Tag bei der Ahlener Firma Winkelmann Powertrain Components. Und besonders die Betriebsbesichtigung hinterließ nicht nur mit haushohen Pressen einen nachhaltigen Eindruck.

Jörg Armbruster liest und diskutiert im Forum der Gesamtschule

Jörg Armbruster und Rudolf Blauth

„Es spielt heute eine entscheidende Rolle im Schulunterricht Israels die Geschichte der Großeltern aufzuschreiben.“ Diese Erkenntnis unterstreicht Jörg Armbruster, der den Schülerinnen und Schülern aus der gymnasialen Oberstufe Auszüge seines Buches „Willkommen im gelobten Land? Deutschstämmige Juden in Israel“ vorstellt.

Schülerakademie Mathematik

samms_extern

An der Schülerakademie Mathematik-extern haben erfolgreich teilgenommen:

von links nach rechts:

Mika Junker, 6.6; Nick Weber, 6.3; Felix Kleinikel, 6.2; Phil Niklas Jacob, 6.1; Emma Beuse, 6.2; Niklas Jäger, 6.1; Paul-Leander Quittek, 6.3; Sajoscha Jurkiewicz, 6.5; Leandra Schnafel, 6.6; Mara Droldner, 6.4; Pauline Reckmann, 6.5

Begleitet wurden sie von Herrn Johannes Gulde und Frau Elena Kiselev.