Oasenbau

Die Schülerfirma OASENBAU unter der Leitung von Sabine Neumann gestaltet und pflegt die Grünflächen der Fritz-Winter-Gesamtschule.

Die Arbeit in der Schülerfirma OASENBAU ermöglicht allen Schülerinnen und Schülern die Annäherung und den kreativen Umgang mit der Natur und bieten gleichzeitig die Gelegenheit, repräsentativ für die Schulgemeinde zu wirken.

Um die Gestaltung der Gartenräume planen zu können, lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Gartentypen kennen – anschaulich durch Besuche von ehemaligem Landesgartenschaugelände, Familiengärten usw., aber auch durch Gartenbücher und Zeitschriften.

Die Gestaltung der verschiedenen Bereiche des Schulgeländes als Ruheraum, Aktionsgarten, Bauerngarten, Ziergarten oder ökologisch betriebenem Nutzgarten wird diskutiert unter Berücksichtigung der sachlichen und finanziellen Rahmenbedingungen und das Konzept in den schulischen Gremien vorgestellt. Für ideelle und materielle Unterstützung wird geworben.

Um alle Schülerinnen und Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule in die Planung mit einzubeziehen, gibt es regelmäßige Wettbewerbe: Alle Klassen bzw. Kurse sind aufgerufen, ihre Vorschläge zur Gestaltung einzelner Gartenbereiche einzureichen. Diese Vorschläge können im Rahmen des Kunstunterrichts als Skizzen, Fotomontagen und Bilder erstellt werden, sie können graphisch mit dem Computer erarbeitet sein oder in Form von literarischen Texten ausgedrückt sein. Für die originellsten und am die besten umzusetzenden Ideen sind von der Schulleitung Preise und Auszeichnungen vorgesehen. Alle Vorschläge werden ausgestellt.

Den Duft selbst gezogener Blumen oder Kräuter zu genießen, Wachstum und  Klima-bedingungen bewusst zu erleben, Schönheit, aber auch Funktionalität der Natur zu erfahren, das sind Ziele, die wir mit Schulgärten erreichen wollen. Der Aufenthalt im Grünen vermag Körper und Seele Gutes zu tun. Eine Brache zu gestalten, ein leeres Beet oder auch nur einen Blumentopf zum Grünen und Blühen zu bringen, beflügelt Phantasie und Schöpferdrang.

Jeder ist eingeladen zu helfen! Und hoffentlich bald auch eingeladen zu genießen!