• Abschied von Claudia Buchartowski

    Mit einer kleinen Feierstunde hat die Fritz-Winter-Gesamtschule jetzt ihre Didaktische Leiterin verabschiedet. Claudia Buchartowski war seit 2012 unter anderem für die Unterrichtsentwicklung an der Schule verantwortlich, nach den Sommerferien wechselte sie auf den Posten der Schulleiterin an die Martin-Luther-King-Gesamtschule in Marl. Schulleiterin Claudia Wilmer und das Kollegium verabschiedeten ihre bisherige Didaktische Leiterin im Ganztag der Schule, gekommen waren auch einige ehemalige Lehrerinnen und Lehrer der Gesamtschule sowie der Dezernent der Bezirksregierung, Klaus Pläger. „Wir erkennen erst jetzt so langsam, für wie viele Aufgaben du dich zuständig gefühlt hast“, betonte Claudia Wilmer in ihrer Ansprache und verwies unter anderem auf das Feld der Demokratieerziehung und die Betreuung ehrenamtlicher Helfer und Lehrkräfte an der Schule.  ... weiter lesen ...

  • Lass Gedanken fliegen und die Kreativität sich entpuppen – Phänomexx Schülerlabor trifft Kunst

    Wer in den Räumlichkeiten des Phänomexx in der Zeche Ahlen schon mal am Schülerlabor teilgenommen hat, wird sich an die Schmetterlinge in Schaukästen und Plakaten erinnern. Sie stehen für die Naturwissenschaft, die dort in den Räumen im Labor experimentell erforscht wird. Fragen über Fragen tauchen auf und wollen erforscht und erfahren werden. Seit 2006 betreuen Frau Weber, die didaktische Leiterin und Herr Böhm, der Leiter der Einrichtung das rege Treiben in ihrem Labor und entwickeln es stets weiter. Sie motivieren junge Menschen, damit sie sich wie die Schmetterlinge transformieren und entfalten.  ... weiter lesen ...

  • Neue Gesichter im Klassenzimmer

    Aylin Luque Lucena (l.) mit den Fächern Spanisch und Geschichte und Tamara Schroer mit den Fächern Mathematik  und Religion sind seit diesem Schuljahr neu an der Fritz-Winter-Gesamtschule. Schulleiterin Claudia Wilmer freut sich, dass mit der Einstellung der beiden neuen Kolleginnen vor allem in den Bereichen Spanisch und Mathematik das Unterrichtsangebot der Schule gesichert werden kann. „Wenn es uns als Schule gelingt in Zeiten des Lehrkräftemangels diese beiden Stellen kompetent zu besetzen, spricht das auch für uns als attraktiver Schulstandort.“  ... weiter lesen ...

  • Klassenfahrten zwischen Nordseestrand und Norditalien

    Fast unmittelbar nach den Sommerferien packten gleich drei Jahrgänge der Fritz-Winter-Gesamtschule schon wieder ihre Reisekoffer. Von Mailand bis an die Nordseeküste waren die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6, 10 und 13 unterwegs. Die größte Aufregung in der Jugendherberge herrscht generell bei den Klassenfahrten der jüngsten Schülerinnen und Schüler, gilt es doch mit Phänomenen wie dem Schlafen in Sechserzimmern oder Heimweh klarzukommen. Probleme, die auch bei den Fahrten der Jahrgangsstufe 6, die nach Esens, Jever, Radevormwald und den Möhnesee führten, auftauchten, meist aber durch geduldige Aufmunterung der Klassenlehrerinnen und -lehrer gelöst werden konnten. Und beim Floßbau auf dem Möhnesse oder dem Ausflug auf eine Nordseeinsel samt Treffen mit Seehunden am Strand war dann so manches Ungemach auch schnell vergessen.…

  • Der neue Weg beginnt … – Gott wird uns begleiten!

    Willkommen liebe neuen 5er an der Fritz-Winter-Gesamtschule! Bald ist es soweit und euer Weg an der FWG beginnt. Ihr seid bestimmt gespannt, was euch alles erwarten wird. Wir sind schon sehr gespannt auf euch und Freuen uns auf das neue Schuljahr mit euch! Einige Schülerinnen und Schüler aus dem letzten 5. Jahrgang sowie Lehrerinnen und Lehrer haben im Religionsunterricht ein Video gedreht, um euch willkommen zu heißen und von ihren Erlebnissen zu berichten. Viel Spaß beim Anschauen!