• Trotz Corona hat das Praktikum Spaß gemacht

    Frustrierend und allzu oft erfolglos: Die Suche nach einem Praktikumsplatz war für den Jahrgang 12 der Fritz-Winter-Gesamtschule in diesem Jahr alles andere als einfach. Immerhin 20 Schülerinnen und Schüler haben es trotz Corona-Ängsten und -beschränkungen in vielen Betrieben geschafft, sich vor Ostern einen Einblick in das Arbeitsleben zu verschaffen – in Büros, Behörden, Werkshallen, Schulen, aber auch auf dem Bau. Gleich mehrere Schülerinnen wollten im Praktikum die Rollen tauschen und gingen wieder in die Schule. Victoria Dramski an der Barbaraschule in Ahlen und Lucy Krefeld an der Edith-Stein-Schule in Oelde erlebten dort Wechselunterricht, Überwachung der Maskenpflicht oder den offenen Ganztag aus einer anderen Perspektive, Teresa Bruland an der Kardinal-von-Galen-Schule in Vellern aber auch pädagogische Konzepte wie jahrgangsübergreifende Klassen.  ... weiter…

  • Einblicke in die aktuelle Forschung

    Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt öffneten jetzt ihre Türen, um interessierten Schülerinnen und Schülern einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu geben. Mit dabei war auch die gymnasiale Oberstufe der Fritz-Winter-Gesamtschule. Eine Schülergruppe nahm am „UniStem-Day“ des Max-Planck-Instituts Münster teil – natürlich online und per Videokonferenz. „An diesem Aktionstag nehmen wir bereits zum sechsten Mal teil“, freute sich Biologielehrerin Rita Englisch, dass sich trotz Corona für ihre Schülerinnen und Schüler wieder die Chance ergab, das Unterrichtsthema Stammzellen mit Einblicken in die aktuelle Forschung zu erweitern.  ... weiter lesen ...

  • Mut-Mach-Tüten

    Die meisten Menschen erleiden durch die Corona Pandemie Einschränkungen. Nicht zuletzt die Schülerinnen und Schüler können ein Lied davon singen: Homeschooling, Ausfall von Unterricht, die Trennung der Klassengemeinschaften – einschneidende Veränderungen für junge Menschen. Umso bemerkenswerter ist das Projekt, was die Kurse Gesundheit und Hygiene der Stufen 9 und 10 gemeinsam mit ihren Lehrkräften an der Fritz-Winter-Gesamtschule Ahlen konzipiert haben. „Die Pandemie hat für uns alle große Einschränkungen mit sich gebracht, aber wir haben auch gesehen, dass es andere gibt, die noch viel härter betroffen sind. Das sind insbesondere kranke Menschen. Seine Mitschülerinnen und Mitschüler nicht sehen können ist schlimm, aber im Krankenhaus zu liegen und nicht von den Angehörigen besucht werden zu können, noch viel schlimmer. Gemeinsam haben wir…

  • Erneuter Schnelltest

    Liebe Eltern, liebe Schüler*innen! In der aktuellen Woche können wir wiederum allen Schüler*innen (Vor-Ort-Betreuung + Jg. 10 – Jg. 12 + Jg. 13) einen kostenlosen Schnelltest im Schnelltestzentrum auf dem Parkplatz des Wersestadions anbieten. Der Termin: Mittwoch, 10. März 2021 Uns so geht es wieder: www.Schnelltest-Ahlen.de aufrufen Schüler*innen, die ihren Wohnsitz in Ahlen haben, registrieren sich ganz regulär. Schüler*innen ohne Wohnsitz in Ahlen registrieren sich über den Couponcode: SCHFWG Hinweise: Statt KFZ-Kennzeichen den Familiennamen eingeben; auch unter 16jährige werden getestet; auch ohne Personalausweisnummer wird die Anmeldung akzeptiert Mit den besten Grüße und weiterhin vielen negativen Ergebnissen!  ... weiter lesen ...

  • Kein positives Testergebnis

    Am Montagmorgen startete die Fritz-Winter-Gesamtschule mit dem Angebot der Teilnahme an einem Corona-Schnelltest im Schnelltestzentrum auf dem Parkplatz des Wersestadions. Das wichtigste Ergebnis war: Kein positives Testergebnis. Für die Jahrgangsstufe 10 hatte die Abteilungsleiterin Ines Reicke den kompletten Ablauf gut vorbereitet. Die jeweiligen Fachlehrer wussten, worauf zu achten war und die meisten Schülerinnen und Schüler hatten sich auch schon online angemeldet. Dennoch war der Start um 8 Uhr etwas holprig. Zahlreiche Autos fuhren zum Drive-In. Eigentlich sollten die Schülerinnen und Schüler klassenweise zu Fuß zur anderen Straßenseite der August-Kirchner-Straße gehen.  ... weiter lesen ...

  • Corona-Schnelltest für 411 Schüler

    In Ahlen haben Politik und Verwaltung entschieden, dass alle Ahlener Bürger einen kostenlosen Schnelltest machen dürfen. Das nutzt nun die Fritz-Winter-Gesamtschule und bietet allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 10, 12 und 13 einen kostenlosen Corona-Schnelltest an. Am Montag starten die Schulen in Nordrhein-Westfalen mit Präsenzunterricht für alle Abschlussklassen. Das bedeutet für die Fritz-Winter-Gesamtschule, dass die Jahrgangsstufe 10, die sich auf die Abschlussprüfungen ZP 10 vorbereitet, zusammen mit den Jahrgangsstufen 12/Q1 und 13/Q2, beide Jahrgänge in der Vorbereitung aufs Abitur, in die Schule kommen. Das sind zusammen genau 411 Schülerinnen und Schüler.  ... weiter lesen ...