• ACHTUNG: Absage Bundesjugendspiele

    Leider müssen die Bundesjugendspiele für morgen, den 21.6., abgesagt werden. Ein Rohrbruch im Bereich der Warendorfer Straße macht die Nutzung der Sanitäranlagen im Sportpark Nord unmöglich. Der Unterricht findet deshalb nach regulärem Stundenplan statt.

  • Beim Tanzen Unterschiede überwinden

       Tanz und laute Musik bildeten den Abschluss der Europawoche an der Fritz-Winter-Gesamtschule. In der Ebert-Halle brachten die beiden Tänzer Tomy und Rocky Pavlovic als Tom2Rock gleich vier Klassen aus den Jahrgängen 6, 7 und 8 ihre Idee vom „Dance4Respect“ näher. Die beiden Breakdancer gehen als Tom2Rock deutschlandweit auf Tour. Neben der Veranstaltung und Organisation von Showprogrammen, Videoproduktionen oder Tanz-Events sind sie auch in Schulen unterwegs. Ihre Grundidee: Durch Tanzen Unterschiede überwinden und Gemeinsamkeiten entdecken.  ... weiter lesen ...

  • Volksbund-Ausstellung erinnert an deutsche Verbrechen

      Im Eingangsbereich der Fritz-Winter-Gesamtschule ist noch bis Freitag, 20. Mai, die Ausstellung „Riga – Deportationen, Tatorte und Erinnerungsorte“ zu sehen. Die vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eingerichtete Ausstellung beleuchtet ein tragisches Kapitel deutscher Geschichte. Im Rahmen der „Europawoche“ der Gesamtschule eröffnete die Bildungsreferentin des Volksbundes, Nina Kliemke, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern die Ausstellung, die ein weiterer Akzent in der Bildungspartnerschaft zwischen Schule und Volksbund ist. „Riga ist heute ein ganz wichtiger Ort des Gedenkens und der Mahnung in der Erinnerungskultur und steht für das Schicksal der Juden in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft“, berichtet Geschichtslehrer Rainer Legant, der auf Seiten der Gesamtschule die Bildungspartnerschaft begleitet. Die Ausstellung widme sich insbesondere den Deportationen, Tatorten, Tätern und den damit verbundenen Erinnerungskulturen.…

  • Sponsorenlauf für Kinder in der Ukraine

    Nur das Wetter machte dem Sponsorenlauf „Run for Ukraine“ an der Fritz-Winter-Gesamtschule einen Strich durch die Rechnung. Erst am Nachmittag gaben die Sporthelferinnen und –helfer der Schule, die den Sponsorenlauf organisiert hatten, nach über fünf Stunden im frischen Frühlingswind auf. Bis dahin hatten sie an die 1000 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 9 und der Oberstufe auf die 900 Meter lange Runde längs der Werse geschickt, allen zuvor die Laufstrecke geduldig erklärt und jede gelaufene Runde mit einem Strich auf dem Handrücken abgehakt. „Die Schülerinnen und Schüler sollten vorher Sponsoren für jede gelaufene Runde in ein Anmeldeformular eintragen, die gelaufenen Runden haben die Sporthelferinnen und –helfer dann für jeden eingetragen. Jetzt müssen in den Klassen noch die…

  • Üben und Rodeln in Winterberg

    23 Schülerinnen und Schüler und ihre Betreuungslehrkräfte Birgit Beckmannshagen und Felix Sommer brachen zur dreitägigen Übungsfahrt des Schulsanitätsdienstes nach Winterberg auf. Nach zweijähriger Corona-Pause freute sich die Gruppe darauf wieder gemeinsam üben und sich austauschen zu können.   Der Schulsanitätsdienst der Fritz-Winter-Gesamtschule besteht aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10 sowie der Oberstufe. Vom Förderverein der Schule ermöglicht, war die Fahrt auch ein Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz der Schulsanitäter*innen. „Wir wollten auch die Möglichkeit bieten, sich außerhalb des Schulalltags besser kennenzulernen und als Team stärker zusammenzuwachsen“, wie Birgit Beckmannshagen erklärte.    ... weiter lesen ...

  • Info: Ahlener Ausbildungsmesse

    Liebe Schüler*innen des 9./10. Jahrgangs, am kommenden Samstag findet bei Mercedes Senger (ehemals Ostendorf) die 10. Ahlener Ausbildungsmesse statt! Nutzt diese einmalige Gelegenheit, euch viele verschiedene Unternehmen unverbindlich anzuschauen. Ohne viel Schreibkram könnt ihr direkt mit den Firmen ins Gespräch kommen. Auch ist es dort sicherlich möglich, einen Praktikumsplatz zu vereinbaren, denn die Betriebe finden es gut, euch vorher auf diese Weise kennenzulernen. Dies kann auch ein Mini-Praktikum für ein paar Tage in den Osterferien sein. Also, einfach am Samstag zwischen 10 – 14 Uhr bei Mercedes Senger reinschauen, es lohnt sich!