• Klassenfahrten zwischen Nordseestrand und Norditalien

    Fast unmittelbar nach den Sommerferien packten gleich drei Jahrgänge der Fritz-Winter-Gesamtschule schon wieder ihre Reisekoffer. Von Mailand bis an die Nordseeküste waren die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6, 10 und 13 unterwegs. Die größte Aufregung in der Jugendherberge herrscht generell bei den Klassenfahrten der jüngsten Schülerinnen und Schüler, gilt es doch mit Phänomenen wie dem Schlafen in Sechserzimmern oder Heimweh klarzukommen. Probleme, die auch bei den Fahrten der Jahrgangsstufe 6, die nach Esens, Jever, Radevormwald und den Möhnesee führten, auftauchten, meist aber durch geduldige Aufmunterung der Klassenlehrerinnen und -lehrer gelöst werden konnten. Und beim Floßbau auf dem Möhnesse oder dem Ausflug auf eine Nordseeinsel samt Treffen mit Seehunden am Strand war dann so manches Ungemach auch schnell vergessen.…

  • Corona-Maßnahmen ab dem 10. August

    Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,  anbei finden Sie das aktuelle Anschreiben des Ministeriums bezüglich der Corona-Maßnahmen ab dem 10. August. Wir bitten Sie, die Informationen zu lesen und die Maßnahmen mit Ihrem Kind zu besprechen.  Brief der Ministerin an die Eltern

  • Der neue Weg beginnt … – Gott wird uns begleiten!

    Willkommen liebe neuen 5er an der Fritz-Winter-Gesamtschule! Bald ist es soweit und euer Weg an der FWG beginnt. Ihr seid bestimmt gespannt, was euch alles erwarten wird. Wir sind schon sehr gespannt auf euch und Freuen uns auf das neue Schuljahr mit euch! Einige Schülerinnen und Schüler aus dem letzten 5. Jahrgang sowie Lehrerinnen und Lehrer haben im Religionsunterricht ein Video gedreht, um euch willkommen zu heißen und von ihren Erlebnissen zu berichten. Viel Spaß beim Anschauen! 

  • Über 10 000 Euro für Kinder in der Ukraine

    Über 10 000 Euro für Kinder in der Ukraine übergaben Schülerinnen und Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF.  Sie hatten das Geld bei  einem Sponsorenlauf Anfang April mit unzähligen Runden um die Werse erlaufen. „Im Rahmen der Sporthelfer-Ausbildung steht die Organisation eines größeren Projektes auf dem Lehrplan und die Jungen und Mädchen haben sich für einen Sponsorenlauf zugunsten der Ukraine entschieden“, berichtet Lehrer Oliver Reicke, der die Sporthelferinnen und Sporthelfer an der Fritz-Winter-Gesamtschule betreut. Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule übergab die Klasse 6.6  die Gelder aus dem Sponsorenlauf jetzt an Elke Bumiller-Krause, die in der Nachbarstadt Hamm eine UNICEF-Arbeitsgruppe leitet. „Eine so hohe Summe ist in den letzten Jahren bei keinem Sponsorenlauf an unserer…

  • ACHTUNG: Absage Bundesjugendspiele

    Leider müssen die Bundesjugendspiele für morgen, den 21.6., abgesagt werden. Ein Rohrbruch im Bereich der Warendorfer Straße macht die Nutzung der Sanitäranlagen im Sportpark Nord unmöglich. Der Unterricht findet deshalb nach regulärem Stundenplan statt.