Lange darauf gewartet, zu schnell wieder weg

Drei lange Monate mussten die Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 11 der Fritz-Winter-Gesamtschule auf den Gegenbesuch ihrer Austauschpartner aus Barcelona warten. Und kaum waren diese in Ahlen, waren sie auch schon wieder weg. „Die Zeit verging viel zu schnell”, bedauerte die Spanierin Lisa Pruijs Baltasar. Das lag sicherlich auch an den vielen gemeinsamen Aktivitäten.

Ein tolles Praktikum irgendwo im Nirgendwo

Bei ihrem Praktikum vertrauen die meisten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 der Fritz-Winter-Gesamtschule auf den sicheren Weg. Schließlich gibt es in Ahlen und Umgebung genug verlässliche Betriebe. Es geht aber auch anders: Übers Internet eine Stelle suchen, Mails schreiben, in ein Flugzeug steigen und irgendwo im Nirgendwo auf einem Bauernhof in Irland mit anpacken. Zwei Schülerinnen haben sich das getraut und sind sich sicher: „Das war eine richtig, richtig gute Erfahrung!“