• Offene Türen in Oelde

    Bei einem Besuch am Firmensitz in Oelde loteten die Fritz-Winter-Gesamtschule und der Türen-Hersteller OBUK Möglichkeiten der Zusammenarbeit aus. Das Unternehmen, einer der drei größten Hersteller von Haustürfüllungen in Deutschland, will für sich als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber werben, die Gesamtschule für ihre Schülerinnen und Schüler die Kontakte zur heimischen Wirtschaft weiter ausbauen. Zu Gast in Oelde waren Berthold Jaster, Berufswahlkoordinator der Klassen 9/10 sowie Bernd Lessner, Studien- und Berufswahlkoordinator für die gymnasiale Oberstufe. OBUK, 1980 gegründet und mit drei weiteren Standorten im niedersächsischen Sittensen, Polen und der Slowakei seit Jahren auf solidem Wachstumskurs, merkt, so OBUK-Geschäftsführer Stefan Albrink, dass die Besetzung der Ausbildungsstellen immer schwieriger wird. Wie dies abgestellt werden kann, das besprachen Mitglieder der Geschäfts- und Ausbildungsleitung mit Lehrkräften.  ...…

  • Info: Praktikum in den Osterferien

      Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10! Habt Ihr in den Osterferien schon etwas vor? Wir bieten Euch tolle Einblicke in berufliche Tätigkeiten und praktische Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern an. Hier gibt es weitere Infos!

  • Ein Montag im Chemielabor

    Kann man selbst gebrannten Weinbrand bedenkenlos genießen? Welchen Unterschied gibt es zwischen einem Chemiestudium an der Fachhochschule und einer Universität? Um das und noch mehr herauszufinden, besuchten Dominik Ziaja (Jahrgang 12) und Aylin Fleuter (Jahrgang 13) gemeinsam mit ihrem Chemielehrer René Poloczek die Fachhochschule Hamm.  ... weiter lesen ...

  • Alexandra Bänke löst Anna Hellwig ab: Mit gerade 15 Jahren schon eine komplette Berufsausbildung in der Tasche

    Im September 2020 hat Alexandra Bänke, Schülerin der Fritz-Winter-Gesamtschule, damals in der Jahrgangsstufe 8, von der Möglichkeit erfahren, zwei zusätzliche Stunden Wirtschaftsenglisch zu belegen und nach in der Regel zweieinhalb Jahren nach Prüfung durch die Industrie- und Handelskammer in Dortmund eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin / Englisch erfolgreich abzuschließen. Noch im selben Monat begann sie die Ausbildung. Anke Gutsche und Alois Brinkkötter von der Fritz-Winter-Gesamtschule sind stolz auf die überragende Leistung der Schülerin Alexandra Bänke, die nun – nach Anna Hellwig – die jüngste Fremdsprachenkorrespondentin/Englisch in Deutschland ist und nur 15 Monate für die Ausbildung gebraucht hat.  ... weiter lesen ...

  • Berufsberatung wird gut angenommen

    Um Abschlüsse und Berufsorientierung nach der Klasse 10 ging es jetzt bei einem Elternabend an der Fritz-Winter-Gesamtschule. Eine Premiere gab es dabei auch: Mit Malte Elsner stellte sich der neue Berufsberater der Arbeitsagentur für die Jahrgänge 9 und 10 an der Gesamtschule den Eltern vor.   Offiziell ist Malte Elsner zwar schon seit November letzten Jahres an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig und teilte sich für eine Übergangszeit die Arbeit mit der Vorgängerin Christiane Lux.    ... weiter lesen ...

  • „Im Studium war ich nur eine Nummer“

    Eigentlich sind sich alle einig: Handwerk hat Zukunft, Handwerk ist vielfältig. Trotzdem plagen viele Betriebe Nachwuchssorgen. Wie Abiturientinnen und Abiturienten eine Ausbildung im Handwerk als attraktive Alternative zum Studium präsentiert werden kann, darüber beriet jetzt die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf mit Oberstufen-Lehrerinnen und Lehrern. Mit dabei war auch die Fritz-Winter-Gesamtschule. Und dass Regierungspräsidentin Dorothee Feller mitdiskutierte, zeigt, wie sehr das Thema drängt.   Angelegt war die zweitägige Veranstaltung als „Pilotprojekt“, wie Frank Tischner, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf verdeutlichte: „Wie können wir in den Schulen die Bedeutung des Handwerks näherbringen?“ Eingeladen ins Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft in Rheine waren Gesamtschulen und Gymnasien; aus dem Kreis Warendorf nahm nur die Fritz-Winter-Gesamtschule mit der Sozialwissenschaftslehrerin Charlotte Knebes und dem Studien- und Berufswahlkoordinator für die gymnasiale Oberstufe,…