Eine neue Partnerschule in Andalusien

FWGAndalusien2017

Die Fritz-Winter-Gesamtschule baut den Schüleraustausch mit Spanien immer weiter aus. Nachdem vor den Osterferien Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe katalanische Gastfreundschaft in Barcelona erleben durften, stand nach den Osterferien Almuñécar an der andalusischen Costa del Sol auf dem Reiseprogramm. Dort gibt es eine neue Partnerschule.

Pilotprojekt abgeschlossen

potenzialanalyse_abschluss_2016

„Berufs- und Studienorientierung haben einen hohen Stellenwert im Kreis Warendorf. Denn die Schülerinnen und Schüler von heute sind unsere Fachkräfte von morgen.“ Das sagte Landrat Dr. Olaf Gericke, als der Abschlussbericht zum Projekt „Potenzialanalyse in Klasse 9“ vorgestellt wurde. Mit dabei war auch die Fritz-Winter-Gesamtschule.

Der Landrat zog seine Bilanz des Projekts im Sparkassenforum Warendorf. Denn die Sparkasse Münsterland Ost hat die Potenzialanalyse in den vergangenen drei Jahren durch ihre finanzielle Unterstützung möglich gemacht.

Fotokunst in alter Industriekulisse

fotoworkshop_zeche_westfalen_10

Dicke Staubschicht auf einem längst vergessenen Schalter oder poppige Seifenblasen-Posen zwischen rostigen Stahlstreben: Die Zeche „Westfalen“ bietet alles davon und noch viel mehr dazwischen. Die Kunst.Klasse 10.1 der Fritz-Winter-Gesamtschule hat mit dem Dortmunder Fotografen Hannes Woidich und mit Unterstützung des Stadtteilbüros Süd die Schachtanlage in einem Fotoprojekt erkundet. Am Donnerstag, 22.12., gibt’s von 10.30 bis 12 Uhr ausgewählte Bilder in der Lohnhalle der Zeche zu sehen. Eingeladen sind Eltern, Schüler und alle Interessierten.

Anna Hellwig – Mit 15 Jahren schon eine komplette Berufsausbildung in der Tasche

fwg_hellwig_anna

Jüngste Fremdsprachenkorrespondentin/Englisch Deutschlands – im Oktober 2015 hat Anna Hellwig, Schülerin Fritz-Winter-Gesamtschule, damals in der Jahrgangsstufe 9, von der Möglichkeit erfahren, zwei zusätzliche Stunden Wirtschaftsenglisch zu belegen und nach in der Regel zweieinhalb Jahren nach Prüfung durch die Industrie- und Handelskammer in Dortmund eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin/Englisch erfolgreich abzuschließen.