• „Im Studium war ich nur eine Nummer“

    Eigentlich sind sich alle einig: Handwerk hat Zukunft, Handwerk ist vielfältig. Trotzdem plagen viele Betriebe Nachwuchssorgen. Wie Abiturientinnen und Abiturienten eine Ausbildung im Handwerk als attraktive Alternative zum Studium präsentiert werden kann, darüber beriet jetzt die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf mit Oberstufen-Lehrerinnen und Lehrern. Mit dabei war auch die Fritz-Winter-Gesamtschule. Und dass Regierungspräsidentin Dorothee Feller mitdiskutierte, zeigt, wie sehr das Thema drängt.   Angelegt war die zweitägige Veranstaltung als „Pilotprojekt“, wie Frank Tischner, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf verdeutlichte: „Wie können wir in den Schulen die Bedeutung des Handwerks näherbringen?“ Eingeladen ins Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft in Rheine waren Gesamtschulen und Gymnasien; aus dem Kreis Warendorf nahm nur die Fritz-Winter-Gesamtschule mit der Sozialwissenschaftslehrerin Charlotte Knebes und dem Studien- und Berufswahlkoordinator für die gymnasiale Oberstufe,…

  • „Guet gaohn!“

    Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Westfälischen Wilhelmsuniversität wurden die Jahrgangsstufen 5 und 6 von Jorma Timo Huckauf zur Verbreitung des Plattdeutschen befragt. Die Fritz-Winter-Gesamtschule kooperiert mit der Westfälischen Wilhelmsuniversität in Münster. Das aktuelle Projekt hat den Titel „Niederdeutsch an Schulen in Münster und im Münsterland“. Dabei geht es darum, zu erfragen, ob in der Sprache der Kinder und in dem eigenen Sprachgebrauch noch Plattdeutsch vorkommt. Wenn beispielsweise „Gueden Muorn!“ oder „Moin“ oder „Bes demnaichst!“ oder „Guod gaohn!“ hin und wieder gesprochen wird, dann ist dies Plattdeutsch.  ... weiter lesen ...

  • Klick Blick Trick

    Fotograf Hannes Woidich erklärt den Schülern Tricks im Umgang mit dem I-Pad. „Damit verblüffende Fotos entstehen, braucht es den richtigen Sucherblick“, erklärt er den Schülerinnen und Schülern der Kunstklassen 6 und 8 mit denen er einen ganzen Tag bzw. eine ganze Woche arbeitet.  ... weiter lesen ...

  • Volksbank unterstützt Sommerschule

    Der Lockdown im Kreis Warendorf hat die Sommerschule der Fritz-Winter-Gesamtschule um zwei Tage verschoben. Mit 117 Schülerinnen und Schülern ging es am Mittwoch in 15 kleinen Gruppen an den Start.  ... weiter lesen ...

  • Chancen und Risiken der Digitalisierung

    Im Netzwerk „Zukunftsschulen.NRW für Individuelle Förderung” haben die Fritz-Winter-Gesamtschule, das Mariengymnasium Bocholt und das Gymnasium Münster Wolbeck ihre seit vielen Jahren aktive Zusammenarbeit auf den Bereich der Digitalisierung ausgeweitet.  ... weiter lesen ...

  • Am Ende greifen die Schüler ein

    Im Klassenraum der Fritz-Winter-Gesamtschule eskaliert die Lage: Was als Demokratie-Workshop für die Klasse 10 beginnt, enttarnt sich als Versuch, die Schülerinnen und Schüler mit rechtsradikalen Parolen einzufangen. Und es kommt noch schlimmer: Einer der Referenten wird gewalttätig. Nur mit Mühe und weil sie sich schützend vor das Opfer stellen, können die Zehntklässler weitere Gewalt abwenden. So hautnah vermittelt das Theater „Treibkraft“ in seinem Stück „Bin ich rechts?“ seine Botschaft.  ... weiter lesen ...