Corona-Infos

Corona-Selbsttest erfolgreich verlaufen

Am Mittwoch waren die Selbsttests angeliefert worden, am Donnerstag wurden dem Jahrgang 12 der Selbsttest angeboten und am Freitagmorgen allen übrigen Jahrgangsstufen der Fritz-Winter-Gesamtschule. Insgesamt nahmen über 750 Schülerinnen und Schüler das Testangebot an.

„Alle Testergebnisse sind negativ, aber die Stimmung in der Klasse ist positiv,“ kommentiert Felix Knülle, Klassenlehrer einer 10. Klasse, die aktuelle Situation nach der ersten Unterrichtsstunde am Freitagmorgen.

Bereits am Donnerstagvormittag war ein Probelauf für die Jahrgangsstufe 12 durchgeführt worden. Von den insgesamt 104 Schülerinnen und Schüler hatten 92 freiwillig am Test teilgenommen, also fast 90 Prozent.

In dieser Jahrgangsstufe verfügen alle Schülerinnen und Schüler über ein eigenes iPad und so konnten sie sich zur Vorbereitung auf den Selbsttest ein entsprechendes Video anschauen. Die Erklärungen der verantwortlichen Lehrkraft rundeten die Aktion dann erfolgreich ab.

Für den Testdurchlauf am Freitagmorgen hatten die zuständigen Abteilungsleitungen für jede Lerngruppe alle Materialien zusammengestellt. Der Ablauf war detailliert beschrieben worden. Alle Beteiligten waren gut informiert. Und als reine Vorsichtsmaßnahme war eine medizinische Fachkraft in der Schule anwesend. Gebraucht wurde sie nicht.

„Für meine Schülerinnen und Schüler war der Selbsttest insgesamt eine gute Erfahrung. Sie waren anschließend sehr entspannt,“ so Julia Halstenberg, Klassenlehrerin einer Klasse 7. „Wer weiß, wie oft wir das in Zukunft noch wiederholen dürfen.“

Die Eltern waren bereits am Dienstag über das Testangebot informiert worden. Sie wurden auch auf die Möglichkeit, Widerspruch einzureichen hingewiesen. Davon haben insgesamt 6 Eltern Gebrauch gemacht. Aber auch in der Klasse wurde kein Kind gezwungen, teilzunehmen. Das Angebot ist ja ein freiwilliges Angebot.