„Es liegt was in der Luft“

„Es liegt was in der Luft“- unter diesen Titel hat die Fachschaft „Darstellen und Gestalten“ den diesjährigen Theatertag der Fritz-Winter-Gesamtschule schon vor Wochen gestellt. Sie konnte da noch nicht ahnen, dass mit dem Corona-Virus das Thema des Abends an Brisanz gewinnt. Am Mittwoch, 18. März, soll, wenn nichts in der Luft dagegen spricht, um 18 Uhr der „Theatertag“ im Forum der Schule stattfinden.

Am Ende greifen die Schüler ein

Im Klassenraum der Fritz-Winter-Gesamtschule eskaliert die Lage: Was als Demokratie-Workshop für die Klasse 10 beginnt, enttarnt sich als Versuch, die Schülerinnen und Schüler mit rechtsradikalen Parolen einzufangen. Und es kommt noch schlimmer: Einer der Referenten wird gewalttätig. Nur mit Mühe und weil sie sich schützend vor das Opfer stellen, können die Zehntklässler weitere Gewalt abwenden. So hautnah vermittelt das Theater „Treibkraft“ in seinem Stück „Bin ich rechts?“ seine Botschaft.