Licht und Bewegung des Zero

FWGKunstimU

Das Museum Ostwall im Dortmunder U besuchten die Schülerinnen und Schüler der Kunst.Klasse! der Jahrgangsstufe 9. Sie beschäftigten sich innerhalb der Museumssammlung insbesondere mit den Kunstwerken der Künstlergruppe Zero. Künstler wie Otto Piene und Heinz Mack setzten in ihren Werken klare und reduzierte Mittel ein, wie etwa weiße Farbe, Aluminiumfolie und Glas. Die Kunstwerke fordern die Wahrnehmung heraus. Bewegung entsteht, Licht wird gebrochen und imaginäre Räume eröffnen sich.

Vom Wechselspiel zwischen Schein und Sein

Antonia_Laura_Lena_6

Liegt die Wahrheit auf dem Fußballplatz oder doch auf der Theaterbühne? Und hilft die Pubertät bei der Suche danach? Mit dem Wechselspiel von Schein und Sein beschäftigt sich in diesem Jahr der Theatertag der Fritz-Winter-Gesamtschule. Am Mittwoch, 5. April, präsentieren ab 18 Uhr die rund 150 Schülerinnen und Schüler des Fachs „Darstellen und Gestalten“ der Jahrgänge 6 bis 10 ein abwechslungsreiches Programm im Forum der Gesamtschule.