Schulleben

Elternbrief Sommer 2021

Liebe Eltern!

Ein schwieriges Schuljahr geht zu Ende. Es hat von uns allen viel abverlangt. Ich hoffe, dass Sie mit Zuversicht auf die nächsten Monate blicken und wir bald wieder zur Normalität zurückkehren können.

Erlauben Sie mir einen kurzen Rückblick auf einige Ereignisse der letzten Monate:

  • Im Rahmen des diesjährigen Abiturs haben 95 Schülerinnen und Schüler die Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, erhalten. Das ist wiederum eines der besten Ergebnisse in der Geschichte der Fritz-Winter-Gesamtschule. Herzlichen Glückwunsch! In der Stadthalle Ahlen konnten wir am 25. Juni die Entlassfeier in einem reduziert feierlichen Rahmen realisieren.
  • In der zukünftigen Jahrgangsstufe 11 werden im folgenden Schuljahr etwa 135 Schüler*innen starten. Das wird wiederum eine sehr starke Jahrgangsstufe werden. Aufgrund der in der Qualifikationsphase ab Jahrgang 12 gewachsenen Schüler*innenzahl können wir folgende Leistungskurse realisieren: Deutsch, Mathematik, Englisch, Geschichte, Biologie, Kunst, Pädagogik, Sozialwissenschaften und Sport.
  • Mit den Ergebnissen der zentralen Prüfungen am Ende der Klasse 10 sind wir wieder sehr zufrieden. Entsprechend erfolgreich sind die Abschlüsse in der Klasse 10 115 Schüler*innen von insgesamt 175 (66%) haben die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erhalten. Das dokumentiert die hervorragende Arbeit unserer Lehrer*innen, denn der Anteil der Mädchen und Jungen mit Gymnasialempfehlung lag in diesem Jahrgang zu Beginn der Klasse 5 bei nur 26 Prozent. Weitere 36 Abschlüsse mit der Fachoberschulreife unterstützen diese Aussage eindrucksvoll. Herzlichen Glückwunsch!

Die Zahlen belegen, welch großes Potential die Schüler*innen an der Fritz-Winter-Gesamtschule in einer Schule der Vielfalt mit wertschätzendem Umgang entfalten können.

  • Von der Sparkassenstiftung wurden in diesem Jahr erneut die vier leistungsstärksten Schüler*innen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich der Jahrgangsstufe 10 mit einem iPaD belohnt – und zudem ein Schüler mit besonderem sozialen Engagement. Auch an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an Tom Abendroth, Mia Jehne, Emma Beuse, Paul-Leander Quittek, Joelina Stewing, und Miriam Sendwicki.
  • Digitalisierung ist die Herausforderung in den nächsten Jahren. Dazu hat die Schulkonferenz im Januar dieses Jahres entschieden, dass in der Fritz-Winter-Gesamtschule in allen zukünftigen Jahrgängen alle Schüler*innen mit einem elternfinanzierten iPad oder einem Leihgerät arbeiten werden. Das ist ein sehr ehrgeiziges Ziel und stieß anfangs nicht auf die ungeteilte Zustimmung der Elternschaft. Doch der Kraftakt der letzten Monate hat sich gelohnt. Inzwischen ist klar, das Ziel wird erreicht werden. Im nächsten Schuljahr verfügen alle Schüler*innen über ein iPad. Damit übernimmt die Fritz-Winter-Gesamtschule eine Vorreiterrolle in der Schulwelt Ahlens. Die 284 Leihgeräte des Schulträgers haben dazu beigetragen und auch die Finanzierung durch das Jobcenter in begründeten Einzelfällen. Der wesentliche Kraftakt kommt aber aus der Elternschaft, die über 700 iPads selbst finanziert hat. Besten Dank!
    Nur auf dieser Grundlage ist es nun möglich die Pädagogik rund um den flächendeckenden Einsatz der iPads zu gestalten. Das wird nicht von heute auf morgen problemlos gelingen. Wir alle befinden

    uns in diesem Handlungsfeld auf völlig neuen Wegen und haben so gut wie keine personellen Ressourcen, um die etwa 1600 iPads in der Schule technisch zu betreuen. Ich bin mir aber dennoch sicher, dass wir das gemeinsam erfolgreich bewältigen werden.

Einige personelle Veränderungen:

Am Ende des Schuljahres verabschieden wir die folgenden Kolleg*innen:

  • Wiltrud Hölsken: Sie ist seit dem 01.10.1993 an unserer Schule mit den Fächern Sport, Kath. Religionslehre und zeitweise auch Physik tätig. 28 Jahre sind eine lange Zeit, in der sie die bewegte Geschichte der ersten Gesamtschule Ahlens miterleben durfte. Voller Leidenschaft hat sich Frau Hölsken auch in die Organisation der Schule eingebracht und unzählige Vertretungs- und Klausurpläne auf den Weg gebracht. Nun geht sie zunächst in eine Freistellungsphase, darf ihren Ruhestand aber nun schon verdientermaßen genießen. Wir wünschen ihr alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt!
  • Monika Craemer: Sie war vom 01.08.2012 bis zum 30.04.2021 mit den Fächern Deutsch und Kath. Religionslehre als Förderschulkraft an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig. Sie hat die Anfänge des gemeinsamen Unterrichts begleitet und viele wichtige Impulse gesetzt. Im neuen Aufgabenbereich wünschen wir Frau Craemer viel Erfolg und Zufriedenheit!
  • Ronja van Arndt: Sie war vom 30.08.2013 bis 11.03.2021 mit den Fächern Mathematik und Chemie an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig und wechselt nach ihrer Elternzeit zur Mathilde-Anneke-Gesamtschule in Münster. Frau van Arndt war in ihrer Zeit an unserer Schule besonders erfolgreich im Bereich des Energiesparens und hat für die Schule etliche Auszeichnungen errungen. Besten Dank!
  • Karoline Kriebel: Sie ist seit dem 01.05.2018 mit den Fächern Spanisch und Geschichte an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig und wechselt ebenfalls nun nach ihrer Elternzeit zur Mathilde-Anneke-Gesamtschule in Münster.
  • Max Pürckhauer: Er war vom 28.08.2019 bis zum 29.01.2021 mit den Fächern Mathematik und Evangelische Religionslehre an der Fritz-Winter-Gesamtschule tätig und wechselte aus persönlichen Gründen die Schule.
  • Auch für die Vertretungskräfte Markus Kemmerich, Kevin Köstler, Michael Krchov und
    Nadine Reinhardt
    endet ihre Tätigkeit am Ende dieses Schuljahres.

Herzlichen Dank für die ausgesprochen engagierte Arbeit an der Fritz-Winter-Gesamtschule! Ich wünsche den Kolleginnen und Kollegen viel Glück und Erfolg an ihren neuen Wirkungsorten.

Verstärkung erhalten wir mit Felix Keßler (Sozialwissenschaften, Geschichte und Katholische Religion für S II/I) und Hanna Hampel (Deutsch und Evangelische Religionslehre für S I). Beide erhalten eine feste Stelle an der Fritz-Winter-Gesamtschule. Glückwunsch!

Während die einen nach ihrer Elternzeit versetzt werden und gehen, kommen andere nach der Elternzeit zur Fritz-Winter-Gesamtschule: Britta Beckmann (Mathematik und Biologie für S I), Nadine Berlemann (Deutsch und Französisch für S II/I) und Griet Edelhoff (Sport und Geschichte für S II). Alle drei bringen Gesamtschulerfahrung mit und haben einen ersten sehr positiven Eindruck hinterlassen.

Neu für uns ist, dass wir eine Abordnung vom Albertus-Magnus Gymnasium in Beckum erhalten. Dort ist im Rahmen einer sogenannten Vorgriffstelle Julia Brinkmann (Mathematik und Biologie für S II/I) eingestellt worden. Sie wird mit etwa halber Stundenzahl für 5 Jahre bei uns unterrichten.

Als zusätzliche Vertretungskräfte konnten Patrick Kiss (Englisch, Geschichte und Biologie) und Oliver Kottmann (Englisch und Geschichte) gewonnen werden.

Die Bilanz zeigt: Es gibt Bewegung im personellen Bereich. Alle freien Stellen konnten abermals erneut besetzt werden. Die Fritz-Winter-Gesamtschule ist auch als Arbeitsplatz sehr beliebt.

Aus dem Kunstbereich:

  • Die Kunst.Klasse! des jetzigen Abschlussjahrgangs präsentierte eine Kunstbox mit Arbeiten aus sechs Jahren Kunst.Klasse! im Postkartenformat. Auf insgesamt 12 Karten gibt es einen Einblick in die Arbeit der Kunst.Klasse! von den Anfängen in der 5 bis hin zu aktuellen Werken aus der 10. Das Spektrum reicht dabei von Graffiti oder Collagen bis zu detailgetreuen Darstellungen von Alltagsmasken. Es ist eine ganz kleine Auswahl aus der Fülle der künstlerischen Auseinandersetzungen, mit denen sich die Klasse in den letzten 6 Jahren beschäftigt hat. Aber auch diese kleine Auswahl macht deutlich, was das Besondere der Kunst.Klasse! der Fritz-Winter-Gesamtschule ist. Hier werden Jahr für Jahr Begabungen gefördert, die Kreativität und Experimentierfreude unterstützen, alles Kompetenzen, die unsere Gesellschaft gut gebrauchen kann.
  • Und es ist wieder möglich: Die Klasse! 10 stellt im Kunstmuseum Ahlen aus.
    Die Schülerinnen und Schüler zeigen Arbeiten, die das Corona-Thema aufgreifen, eine Gemeinschaftsarbeit zu Berührungen und eine aktuelle Arbeit: Kunst im Kasten, mit der der Besucher spielerisch umgehen darf. Die Ausstellung zeigt ein wunderbares Spektrum an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten und Auseinandersetzungen. Aktuell und hintergründig: Es lohnt sich, diese sehr gut präsentierte Ausstellung im 2. Stock des Museums zu erleben. Sie kann vom 24.06. – 12.09.2021 besucht werden. Dort kann auch die Kunstbox käuflich erworben werden.

Sportliches:

Trotz der pandemiebedingten Flaute im Sport gibt es etwas Erfreuliches zu berichten: Das Schachteam konnte das Online-Turnier um die beste deutsche Schulmannschaft der Real-, Haupt- und Gesamtschulen gewinnen! Die Spieler Niklas und Jeremy Jäger, Nico Lang, Phil Jakob sowie Finn und Felix Möller, betreut vom stellvertretenden Schulleiter Jan-Christian Mähr, errangen durch eine beeindruckende Mannschaftsleistung den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Zur Übermittagsverpflegung:

  • Der VEBG e.V. (Mensaverein) setzt sich für eine nachhaltig gesunde Ernährung ein: 100 % Bio, keine Geschmacksverstärker und keine künstlichen Zusatzstoffe. Anmeldeformulare für die Übermittagsverpflegung gibt es im Sekretariat.
  • Der VEBG e.V. sucht eine engagierte Mitarbeiterin für einen Tag in der Woche für die Angebote Smoothies und Waffeln. Wer Interesse hat, möge sich bei Herrn Brinkkötter melden.
  • Die Mensa unserer Schule sucht weiterhin Eltern, die bereit sind ehrenamtlich einen Tag im Monat bei der Zubereitung und Ausgabe des Mittagessens zu helfen. Der Zeitrahmen liegt dann bei etwa 4 Stunden – von 10 bis 14 Uhr – einmal im Monat. Sie können an diesem Tag natürlich kostenlos essen. Melden Sie sich doch bei Interesse im Sekretariat unter 02382-547050.

Mit Blick auf das neue Schuljahr:

Die Schulkonferenz unserer Schule hat am 7. Juni 2021 die Stundentafel für das nächste Schuljahr beschlossen. Demnach erfüllen wir die vom Land NRW vorgeschriebene Stundentafel mit 188 Fachunterrichtsstunden in sechs Jahrgangsstufen in vollem Umfang.

In der zukünftigen Jahrgangsstufe 5 starten wir wieder mit einem zweistündigen bilingualen Angebot in Englisch sowie dem besonderen MINT-Angebot.  Erstmalig findet ein zweistündiger Informatikunterricht für alle Schüler*innen in der Jahrgangsstufe 6 statt.              

Für das folgende Schuljahr haben wir wiederum zahlreiche Eltern-Informationsabende vorgesehen. Sie werden darüber jeweils zeitnah informiert und können über unsere Homepage immer terminlich auf dem Laufenden bleiben.

Termine:

Natürlich gibt es im nächsten Schuljahr einige Termine, die Sie schon jetzt wissen sollten:

Montag –

Donnerstag

09. Aug. –

12. Aug. 2021

 

Nachprüfungen (schriftlicher Teil) ab 10:00 Uhr

Freitag 13. Aug. 2021 Nachprüfungen (mündlicher Teil) ab 10:00 Uhr
Mittwoch 18. Aug. 2021 Beginn des Unterrichts nach den Sommerferien um 8:00 Uhr. Unterrichtsende ist an diesem Tag um 13:00 Uhr. Mittagessen wird an diesem Tag angeboten.
Mittwoch 18. Aug. 2021 Einschulung der neuen Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 – Details werden noch bekanntgegeben.
Donnerstag 19. Aug. 2021 Um 19:00 Uhr beginnen die Sitzungen der Jahrgangs- und Klassenpflegschaften der Jahrgänge 6, 7 und 10.
  23.-27. Aug. 2021 Klassen- und Kursfahrten der Jahrgänge 6, 7 und 10
Montag 23. Aug. 2021 Erster Ganztag mit Mittagessen für die Schüler*innen der neuen 5. Klassen
Dienstag 24. Aug. 2021 Klassenpflegschaft der Klasse 5.1 im Kunstmuseum, 19:00 Uhr
Mittwoch 25. Aug. 2021 Um 19:00 Uhr beginnen die Sitzungen der Klassenpflegschaften der Klassen 5.2 – 5.6 des 5. Jahrgangs
Donnerstag 26. Aug. 2021 Um 19:00 Uhr beginnt die Sitzung der Jahrgangspflegschaft
des 12. Jahrgangs
Dienstag 31. Aug. 2021 Um 19:00 Uhr beginnen die Sitzungen der Klassenpflegschaften
der Jahrgänge 8 und 9
Mittwoch 1. Sept. 2021 Um 19:00 Uhr Elterninfo zum Angebot der Language Academy
Donnerstag 2. Sept. 2021 Um 19:00 Uhr beginnt die Sitzung der Jahrgangspflegschaft
des Jahrgangs 11
Mittwoch 15. Sept. 2021 1. Schulpflegschaftssitzung um 19:00 Uhr
Donnerstag 16. Sept. 2021 Um 19:00 Uhr Elterninfo Jg. 9: Abschlüsse und Berufswahl

Um 19:00 Uhr Elterninfo Jg. 5: Individuelle Förderung

Freitag 17. Sept. 2021 Grüner Ehrenamtstag ab 15:00 Uhr
Montag 27. Sept. 2021 1. Schulkonferenz um 17:00 Uhr
Donnerstag 30. Sept. 2021 Um 19:00 Uhr Elterninfo: LRS

Um 19:00 Uhr Elterninfo: Skifahrt

Freitag 8. Okt. 2021 Projekttag mit Unterrichtsende für die S I um 13:15 Uhr
Montag 11. Okt. 2021 Beginn der Herbstferien

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich erholsame Sommerferien mit möglichst viel Normalität! 

Alois Brinkkötter, Schulleiter