Schulleben

Volker Hölscher wurde gewählt

In der ersten Sitzung der Schulpflegschaft der Fritz-Winter-Gesamtschule wurde als neuer Vorsitzende Volker Hölscher gewählt. Dr. Herbert Bleicher verabschiedete sich von den Eltern nach langen Jahren engagierter Vorstandsarbeit. Nachdem seine Tochter in diesem Jahr volljährig geworden ist, konnte er nicht mehr wiedergewählt werden.

In der Sitzung ging es natürlich nicht nur um Personalangelegenheiten, sondern auch um einen Rückblick mit differenzierter Analyse auf die vergangenen Wochen, die noch sehr unter den Bedingungen der Coronapandemie gelitten haben. Einstimmigkeit herrschte in der Beurteilung des Distanzunterrichts, den die Schule ganz gut realisiert hätte, der jedoch niemals die Qualität des Präsenzunterrichts erreiche.

Der Schulleiter Alois Brinkkötter verdeutlichte dann noch einmal sehr konkret, welche aktuellen Hygienebestimmungen gelten und umgesetzt würden. Besonders das regelmäßige Testen sei ein wichtiger Schutz für alle in der Schule tätigen Personen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Diskussion waren die möglichen Unterstützungen für Kinder und Jugendliche, die unter den Bedingungen der Coronapandemie sowohl fachlich als auch psychisch leiden würden. „Wir werden alle Möglichkeiten prüfen und versuchen ein Optimum an Unterstützungsmaßnahmen zu realisieren,“ versprach der Schulleiter.

Bei allen anstehenden Wahlen ging es sehr engagiert zur Sache. Wie immer waren fast alle Klassen doppelt vertreten und so war es ein Leichtes die Gremien zu besetzen. Zum großen Schulpflegschaftsteam gehören: Christina Fischer, Volker Hölscher, Judith Isaksson, Michael Jehne, Martina Krätzig, Tobias Krause, Sabrina Lendzwald, Dilek Ciftci, Tobias Krause, Sandra Neumann, Andrea Schnafel, Melanie Stockhaus und Silvia Vicariesmann.

Die aktuelle Sitzung hatte noch der scheidende Vorsitzes Dr. Herbert Bleicher geleitet. Er wurde mit einem kleinen Präsent der Schule und langanhaltendem Applaus verabschiedet.